Schweinelende in Waldpilz-Sahne-Soße

Gutbürgerlich vom Schwein

Bräter

Am vergangenen Wochenende ging es in unserer Küche zur Abwechslung mal gutbürgerlich zu. Wir hatten Besuch und es gab Schweinelende in einer leckeren Waldpilz-Sahne-Soße. Dazu gab es breite Bandnudeln und leckeren Wein.

Zutaten für 6 Personen

  • 600-700g Schweinelende am Stück
  • 200g braune Champignons
  • 150g Kräuterseitlinge
  • 200g Austernpilze
  • 200g saure Sahne
  • eine rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • etwas Schnittlauch (frisch oder getrocknet)
  • 100g Speck in Würfeln
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein Schuss Weißwein
  • etwas Öl

Zubereitung

Zuerst die Zwiebel in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Speck in einem Bräter kurz scharf anbraten. Nach wenigen Minuten die Schweinelende in den Bräter legen und mit etwas weniger Hitze von allen Seiten kurz abraten. Mit dem Weißwein löschen und die Herdplatte ausschalten.

Den Backofen auf 180° C bei Umluft vorheizen.

In der Zwischenzeit die Champignons in Scheiben, die Austernpilze in kleine Stücke, die Kräuterseitlinge in Viertel und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Dies alles mit etwas Öl in einer Pfanne kurz abraten und dann in den Bräter geben.

Die Sahne und etwas Wasser darüber gießen und jeweils eine Prise Salz, Pfeffer und Paprikapulver sowie den Schnittlauch dazugeben. Alles gut verrühren und dann den Bräter mit Deckel für mindestens 40 Minuten in den Backofen stellen. Dabei gelegentlich die Soße umrühren.

Wenn das Fleisch zart ist aus dem Backofen nehmen, die Lende in Scheiben schneiden und mit breiten Bandnudeln oder Semmelknödeln servieren.

Dazu passt hervorragend ein badischer Riesling wie zum Beispiel der "Schloss Staufenberg Klingelberger Kabinett"

Pilze
Anbraten
Pilze
Klingelberger
jens am 18.12.2013 um 22:02 in Rezepte
Stichwörter