Chiang Mai Curry mit Schweinefilet

Gaeng hang lae moo

Chiang Mai Curry mit Schweinefilet

In Norden Thailands wird sehr viel Schweinefleisch gegessen. Und so haben wir uns, als wir die selbstgemachte Chiang Mai Currypaste verkocht haben, auch für ein Curry mit Schweinefilet entschieden. Und obwohl ich normal kein großer Freund von Schweinefleisch bin, muss ich zugeben dass die Kombination sehr lecker ist. Die Paste harmoniert einfach sehr gut mit dem Schweinefilet.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Schweinelende (ca. 650-800g)
  • 6 EL Chiang Mai Currypaste
  • 14-16 rote Schalotten
  • ca. 150g frischer Ingwer
  • 80-100g ungesalzene Erdnüsse
  • 1 cm frische Tamarinde
  • 1 EL Palmzucker oder brauner Zucker
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 4 EL Fischsoße

Zubereitung

Zuerst Das Stück Tamarinde in ca. 80ml warmes Wasser legen und einige Zeit darin ruhen lassen. 

Dann die Schweinelende in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und in grobe Stifte schneiden. Die Schalotten ebenfalls schälen und in Hälften schneiden.

Nun das Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Currypaste darin anbraten. Bevor diese anbrennt die Scheiben von der Schweinelende dazugeben und beides zusammen unter gelegentlichem Rühren weiter anbraten.

Nebenher die Erdnüsse in einer weiteren Pfanne kurz anrösten. Es können auch geröstete Erdnüsse aus der Dose verwendet werden, dann sollte aber das Salz abgewaschen werden.

Nun die Schalotten, den Ingwer und die Erdnüsse zu Fleisch und Paste geben, gut verrühren und leicht mit Wasser bedecken und zum kochen bringen.

Das Tamarindenwasser durch ein Sieb abseien und das Fruchtfleisch der Tamarinde im Sieb zerdrücken. Dann das aromatisierte Wasser zum Curry geben. 

Jetzt noch die Fischsoße und den Zucker hinzugeben und das ganze für ca. 40-45 Minuten mit Deckel köcheln lassen bis die Schalotten zerfallen und das Fleisch weich ist.

Das Curry dann sofort mit Reis servieren. Aroy Aroy!

Paste
Fleisch
jens am 03.03.2014 um 06:58 in Rezepte
Stichwörter