Thailändischer Salat mit Ei

Ein einfaches Rezept für die Zeit nach Ostern

Thailändischer Salat mit Ei

Wer kennt es nicht: nach Ostern sind unzählige Ostereier übrig und man weiß gar nicht mehr wohin damit. Verkochen ist eine gute Idee wenn man sie, wie ich, kalt absolut nicht mag. Nachdem die Ostereier im letzten Jahr in einem philippinischen Palabok Verwendung gefunden haben, habe ich mich dieses Jahr für ein thailändisches Rezept entschieden. Es wurde ein thailändischer Salat in dem das Ei mit Hackfleisch und verschiedenen Gewürzen vermischt wird.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 600g Hackfleisch
  • 6 hart gekochte Eier
  • 2 Schalotten
  • 2 Thai Chilis
  • 4-5 Stängel Koriandergrün
  • 2 TL getrockenete Blüten vom Thaibasilikum
  • 4 EL Fischsoße
  • 4 EL Limettensaft
  • 2 gehäufte EL Sambal Olek
  • 1 EL Austernsoße

Zubereitung

Als erstes das Hackfleisch in einer Pfanne scharf anbraten. In der Zwischenzeit die hartgekochten Eier schälen und in Scheiben schneiden. Die Eierscheiben dann auch sofort bei etwas reduzierter Hitze unter das Hackfleisch rühren.

Nun die Fischsoße in einer Tasse mit dem Limettensaft und dem Sambal Olek verrühren und diese Soße ebenfalls in die Pfanne geben und alles gut vermengen und mit Deckel kurz weiter braten.

Wenn das Hackfleisch durchgebraten ist, das Ganze in eine Schüssel geben und für ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

Nun die Thai Chilis sowie die Schalotten in feine Ringe schneiden, das Koriandergrün klein hacken und alle drei Zutaten zum Salat geben. Die Basilikumblüten und die Austernsoße ebenfalls hinzugeben und alles gut vermengen.

Der fertige Salat kann nun lauwarm serviert werden.

Teller
jens am 29.04.2014 um 20:45 in Rezepte