Thailändisches Moo Kata BBQ

Fondue und Grillen auf einmal

Thailändisches Moo Kata BBQ

Nachdem bei uns der Sommer dieses Wochenende Pause gemacht hat, konnten wir leider nicht Grillen, zumindest nicht draußen. Aber moment mal, drinnen grillen? Ja klar, ein thailändisches Moo Kata BBQ verbindet das klassische "Fondue Chinoise" mit einem Tischgrill, und die elektrische Variante des Grills kann bedenkenlos auch drinnen verwendet werden. Damit können alle Zutaten gegrillt oder in der Brühe gegart werden, oder beides. Der krönende Abschluß eines Moo Kata Mahls ist der Verzehr der entstandenen Suppe, die alle Aromen der Zutaten aufgenommen hat und in die Nudeln gelegt werden. Als Zutaten können fast alle Fisch-, Fleisch- und Gemüsesorten dienen, ich habe hier aufgeschrieben wie unsere Auswahl aussah. Die Prawn- bzw. Beefballs gibt es - wenn man sie nicht selbst macht - in der Tiefkühltheke im gutsortierten Asialaden.

Unsere Zutaten für 4 Personen

  • 200g Rinderhüfte
  • 200g Lammlachse
  • 200g Hühnerbrustfilet
  • 200g Schweinefilet
  • 200g Prawnballs (Surimi Bällchen, TK)
  • 200g Beefballs (Rindfleischbällchen, TK)
  • 50g getrocknete Wolkenohrenpilze
  • 150g Reisnudelnester
  • 50g Udonnudeln
  • 20g Thai Soi (Knoblauch-Schnittlauch)
  • 4l Brühe

Zutaten für die Brühe

  • 3 dicke Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 3-4 EL Tom Yum Paste
  • 4l Wasser
  • 3 EL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Zitronengraspulver
  • 1 TL Tamarindenpaste

Zubereitung 

Das Moo Kata braucht etwas Vorbereitungszeit, so sollten ungefähr eine Stunde vor Beginn die Wolkenohrenpilze in lauwarmes Wasser eingelegt werden.
 
Danach bereiten wir die Brühe vor. Dazu die Knollen der Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und das Grün zur Seite stellen. 
 
Nun das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Tom Yum Paste zusammen mit den Frühlingszwiebeln unter Rühren anbraten bis die Paste duftet. Jetzt mit Wasser löschen und dieses zum Kochen bringen.
 
In der Zwischenzeit das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
 
Wenn das Wasser kocht, das Gemüsebrühepulver mit dem Schneebesen unterrühren und kurz weiterkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und die übrigen Gewürze sowie die grünen Frühlingszwiebelringe unterrühren. Die Brühe sollte von nun an immer nebenher köcheln.
 
Nun das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Da wir es auch grillen wollen, eher flacherer Stücke statt Würfel. Die einzelnen Fleischsorten in kleine Schüsseln verteilen und diese auf den Tisch stellen. 
 
Die Wolkenohrenpilze abschütten, abwaschen und in einer flachen Schüssel auf dem Tisch anrichten. 
 
Auch die Nudeln und die diversen Bällchen in kleinen Gefäßen auf dem Tisch verteilen. Den Thai Soi abwaschen und am Stück auf den Tisch legen, er kann übrigens gegrillt werden und gibt dem Fleisch Aroma, tut sich aber auch in der Suppe gut.
 
Nun den Moo Kata Grill anschalten, die Hälfte der Brühe in das Becken geben und nochmal kurz aufheizen. Dann den Grill zuschalten, einfetten und schon kann der Spaß losgehen!
 
Was Ihr dann wie und wann grillt oder gart bleibt euch überlassen. Wir haben diesmal sogar kleine Portionen Fried Noodels auf dem Grill zubereitet. 
 
Ab und zu auch etwas Brühe nachschütten und später wenn die Ersatzbrühe aufgebraucht ist mit Wasser verdünnen.
 
Fröhliches Indoor Grillen!
 

Balls

Moo Kata

Grillen

Moo Kata

Nudeln

jens am 22.06.2015 um 08:11 in Rezepte