Japanischer Auberginensalat

Aubergine als Salat

Japanischer Auberginensalat

Ein japanischer Auberginensalat ist wohl einer der leckersten Verwendungszwecke für eine Aubergine. Die Vorbereitung der Aubergine nimmt zwar einige Zeit in Anspruch, aber der Aufwand lohnt sich und danach geht es dann auch sehr schnell.

Zutaten für 2 Personen

  • eine kleine Aubergine (ca. 350g)
  • 1 Schalotte
  • 2 EL japanische Sojasauce
  • 1 gehäufter TL Tahini (Sesampaste)
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL trockener Weiswein
  • 1½ EL Zucker
  • 1 EL Sesamsamen
  • ein Stängel frische Minze

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Dann die Aubergine längs in zwei Hälften schneiden und für einige Minuten in lauwarmen Wasser einweichen. Danach die Hälften abtrocknen und auf einen Teller legen. Sobald der Backofen die 180° erreicht hat, die halben Auberginen für ca. 30 Minuten in den selbigen stellen, bis sie ziemlich trocken sind.

In der Zwischenzeit die Sojasauce mit dem Tahini in einer Tasse vermengen und verrühren bis keine Klümpchen mehr da sind. Den Reisessig, Weißwein und Zucker hinzugeben und nochmals gut verrühren.

Nun Sesamsamen in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und ebenfalls in die Sauce geben.

Außerdem die Schalotte in feine Streifen schneiden und die Minzblätter von dem Stängel rupfen. Danach beides zur Seite stellen.

Dann die Aubergine aus dem Backofen nehmen und in dünne Längsstreifen schneiden. Dabei eventuell die Streifen mir der Hand ausdrücken bis kein Wasser mehr vorhanden ist.

Schließlich die Auberginenstreifen auf einer flachen Schale anrichten, mit der Sauce übergießen und mit den in Ringe geschnittenen Schalotten und den Minzblättern garnieren. 

Den lauwarmen Salat dann gleich servieren.

jens am 15.08.2014 um 06:02 in Rezepte