Sojasprossensalat mit Tofu

Tofu mal anders

Sojasprossensalat mit Tofu

Vorhin habe ich mal nachgeschaut, was der Kühlschrank so hergibt und habe Sojasprossen, Tofu und noch einige Blätter Thaibasilikum gefunden. Zuerst dachte ich an eine asiatische Nudelpfanne, überlegte es mir aber doch anders und bereitete diesen Sojasprossensalat mit Tofu zu. Öfter mal was anderes.

Zutaten für eine Person

  • 200g Mungbohnenkeimlinge ("Sojasprossen")
  • 200g Tofu
  • 2cm langes Stück Ingwer (ca.15g)
  • 2 Thai-Chilis
  • eine Schalotte
  • 5-8 Blätter Thaibasilikum
  • 2 EL dünne Soja Sauce
  • 1 TL brauner Zucker
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL Shao Hsing

Zubereitung

Vor der Zubereitung die Mungbohnenkeimlinge für etwas eine Stunde  in lauwarmen Wasser einweichen. Danach aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

Wenn die Mungbohnenkeimlinge lange genug eingweicht waren, die Schalotte schälen und fein hacken.

Dann in einer Tasse die Hälfte des Öls, Sojasauce, Reisessig, Shao Hsing, einen kleinen Schluck Wasser und den Zucker verrühren. Schließlich die gehackte Schalotte hinzugeben.

Den Ingwer fein hacken und die Chili in feine Ringe schneiden. Den Tofublock in mundgerechte Würfel schneiden.

Nun das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und Ingwer und Chilis darin anbraten. Nach kurzer Zeit die Tofuwürfel ebenfalls in die Pfanne geben und goldbraun braten.

Die Mungbohnenkeimlinge auf einer flachen Schüssel anrichten und mit der Soße anmachen. Dazu noch einige Thaibasilikum klein schneiden und über den Salat geben.

Zum Schluss den Salat in der Schüssel etwas zur Seite schieben damit es Platz für die Tofuwürfel gibt.

Guten Appetit!

Einweichen

Anbraten

Tofu

Sprossen

Teller

Jens am 03.05.2015 um 12:12
in Rezepte
Stichwörter