Thailändischer Yam Hed Nam Tok

Salat aus gebratenen Pilzen

Thailändischer Yam Hed Nam Tok

Nachdem es vor kurzem mit dem vegetarischen Auberginen-Curry so gut geklappt hat, habe ich mich gestern abend mit dem gleichen Prinzip an einen fleischlosen Thai-Salat mit Pilzen gewagt. Und ich bin jetzt noch begeistert davon, wie toll gebratene Pilze schmecken können. Ein thailändischer Salat aus gebratenen Pilzen oder Yam Hed Nam Tok braucht sich keinesfalls hinter seinen fleischigen Salatkollegen zu verstecken. Ich köntte mir vorstellen, dass er mit Pilzen vom Grill noch leckerer wird.

Zutaten für 2 Personen

  • 2 frische, große Kräuterseitlinge (ca. 200-230g)
  • 2 frische Austernpilze (ca. 70-80g)
  • 2 frische Shiitake Pilze (ca. 50g)
  • 1 EL Klebreis 
  • ein kleines Stück frischer Galgant (ca. 1g)
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 2 Thai Chilis
  • Saft einer 1/4 Limette
  • 2 EL dünne Soja Sauce
  • 2 EL Mushroom Soja Sauce
  • 1 TL Palmzucker oder brauner Zucker
  • eine Schalotte
  • 1-2 EL Sonnenblumenöl
  • 10-12 Blätter Thaibasilikum
  • 6-8 Blätter Koriander
  • einige Gurkenscheiben
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zuerst den Galgant schälen, fein hacken und dann zusammen mit dem Klebreis in einer Pfanne ohne Öl für ca. 10-15 Minuten rösten bis der Reis goldbraun geworden ist. Den Reis dann in den Mörser geben und zu einem Pulver verarbeiten und dieses erst einmal beiseite stellen. Diesen Schritt kann man sich in Zukunft sparen, wenn man geröstetes Reispulver auf Vorrat macht.
 
Während der Reis geröstet wird, die Pilze säubern und das Zitronengras sowie die Thai Chilis in feine Ringe schneiden und alle drei Zutaten beiseite stellen.
  
Nun das Öl in der Pfanne erhitzen, die Pilze am Stück hineingeben und mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze nun bei mäßiger Hitze mit gelegentlichem Umdrehen für ca. 15 Minuten anbraten bis sie goldbraun sind.
 
In der Zwischenzeit die Zitronengras- und Chiliringe in eine Tasse geben und mit dem Limettensaft, den beiden Soja-Saucen und dem Palmzucker zu einem Dressing vermischen
 
Wenn die Pilze rundherum goldbraun und auch etwas schrumpelig sind, aus der Pfanne nehmen und auf ein Schneidbrett legen. Das vorbereitete Dressing nun in die noch heiße Pfanne geben und für einige wenige Sekunden anbraten, dann die Pfanne sofort von der Platte nehmen. 
 
Die etwas abgekühlten Pilze nun in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen. Die Schalotte schälen, in feine Ringe schneiden und in den Salat geben. Die Basilikum- und Korianderblätter klein hacken und ebenfalls zum Salat geben. 
 
Alles nochmals gut vermengen, mit dem gerösteten Reispulver bestreuen, mit einigen Gurkenscheiben dekorieren und warm servieren.  Dazu passt Jasmin- oder Klebreis.

Pilze

Anbraten

Sauce

Dressing

Zerschneiden

Yam Hed Nam Tok

jens am 10.10.2015 um 11:22 in Rezepte
Stichwörter