Scharfe Thai-Pilzpfanne

Super einfach und super lecker

Scharfe Thai-Pilzpfanne

Diese scharfe Thai-Pilzpfanne besteht aus erstaunlich wenigen Zutaten und ist dadurch auch sehr schnell zubereitet. Sie ist sehr lecker und durch die Menge an frischen Chilis natürlich auch ordentlich scharf. Ich denke zwar, dass sich die Menge an Chilis reduzieren lässt, dabei nimmt man aber Einbußen beim Geschmack in kauf. 

Zutaten für 2 Personen

  • 300g weiße oder braune Champignons
  • 8-10 frische, grüne Thai-Chilis
  • eine Knolle Ackerknoblauch ("Monoknoblauch")
  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL helle Sojasoße
  • 3 EL Mushroom Soysauce
  • 1 TL brauner Zucker
  • eine Handvoll Thai-Basilikum

Zubereitung

Zuerst den Ackerknoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Chilis von ihren Stängeln befreien und in einen Mörser geben und darin zerkleinern. Dann die Knoblauchstücke dazu geben und beides zusammen so lange zerstoßen bis eine feine Paste entstanden ist. Die Paste dann zunächst beiseite stellen.

Die Pilze säubern und in dickere Scheiben schneiden, die Blätter des Basilikum von den Stängeln rupfen. Dann beides ebenfalls beiseite stellen.

Das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und die Paste darin anbraten bis diese ihr Aroma in der Küche verteilt.

Nun die Pilze in den Wok geben, gut verrühren und zusammen mit der Paste weiter braten bis sie leicht angebräunt sind. 

Die Hitze etwas reduzieren und mit den beiden Sojasoßen ablöschen. Den Zucker unterrühren und alles für 3-4 Minuten unter Rühren köcheln lassen. 

Die Basilikumblätter unterrühren und noch eine Minute weiter köcheln lassen. Nun heiß zusammen mit Reis servieren.

Chilis und Knoblauch

Pilze

Moerser

Paste

Anbraten

jens am 28.01.2016 um 07:06 in Rezepte