Gelbes Curry mit Rind und Zuckerschoten

Gaeng Gari Nuea

Gelbes Curry mit Rind und Zuckerschoten

Das zweite Curry bei dem die selbstgemachte gelbe Currypaste zum Einsatz kam war ein gelbes Curry mit Rind und Zuckerschoten, also etwas deftiger als das Vorherige. Da ich es mit Rinderfleisch für Gulasch zubereitet habe musste es natürlich länger kochen und konnte so viel Geschmack entwickeln. Um der Soße etwas mehr Konsistenz zu geben habe ich noch einige Tomaten verkocht. Als farblicher Kontrast und als geschmacklicher Gegenpol kamen zum Schluß noch ein paar Zuckerschoten dazu.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 500g Rindergulasch
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 200g Zuckerschoten
  • 5 EL selbstgemachte gelbe Currypaste
  • 400ml Kokosmilch
  • 200ml Wasser
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Currypulver
  • 2 EL Fischsoße
  • 1 EL helle Sojasoße
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • eine Handvoll Korianderblätter

Zubereitung

Die Tomaten und Frühlingszwiebeln abwaschen und kleinschneiden, die Tomaten in grobe Würfel und die Frühlingszwiebel in Ringe.

Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Currypaste für einige Minuten darin anbraten. Wenn die Paste ihr Aroma verströmt, das Fleisch hinzugeben und mit der Paste vermengen.

Wenn sich das Fleisch verfärbt, die Tomaten hinzugeben und kurz weiter braten. Nun mit der Kokosmilch ablöschen und für eine halbe Stunde kochen lassen, dabei ab und zu etwas Wasser nachgeben.

Dann die Frühlingszwiebeln, das Currypulver, die Fisch- und Sojasoße unterrühren und nochmals für 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Korianderblätter von den Stängeln rupfen.

Nun die Korianderblätter und die Zuckerschoten ins Curry geben und für maximal 5 Minuten weiter köcheln lassen.

Das fertige Curry sofort mit Jasmin- oder Klebreis servieren.

Paste

Rindfleisch Und Tomaten

Koriander

Schuessel

jens am 01.03.2016 um 07:42 in Rezepte
Stichwörter