Szechuan Pfanne mit Aubergine und Ei

Noch eine vegetarische Variante

Szechuan Pfanne mit Aubergine und Ei

Nach den erfolgreichen Szechuan Kochexperimenten in letzter Zeit hier noch eine weitere vegetarische Variante. Die Szechuan Pfanne mit Aubergine und Ei brauch sich dabei nicht hinter den anderen Gerichten mit Fleisch oder ohne zu verstecken, denn sie ist auch sehr lecker geworden.

Zutaten für zwei Personen

  • eine Aubergine (ca. 400g)
  • 2 hartgekochte Eier
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 kleine Knollen Thai-Knoblauch
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 5-6 Körner Szechuanpfeffer
  • 3 EL Shao Hsing (Reiswein)
  • 2 EL dicke Sojasauce
  • 1 TL Pulver für Gemüsebrühe
  • 1 gehäufter EL Chili-Bohnen-Paste (Toban Djan)
  • 1 EL dünne Sojasauce
  • 1 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst die Aubergine in grobe Würfel schneiden. 

Dann den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die grünen Bestandteile dabei vorerst beiseite stellen.

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und den gehackten Knoblauch, das Weiße der Frühlingszwiebeln und die Auberginenwürfel darin anbraten.

Nach ein paar Minuten das Ingwerpulver und den Szechuanpfeffer dazugeben und kurz weiter braten.

Dann mit dem Shao Hsing ablöschen und die Hitze etwas reduzieren.

Die dicke Sojasauce unterrühren und mit etwas Wasser verdünnen. Anschließend die Gemüsebrühe hinzugeben und für 8-10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die hartgekochten Eier schälen und in Scheiben schneiden. 

Nun die Chili-Bohnen-Paste einrühren und die Eier hinzugeben. Alles zusammen einige Minuten weiter kochen bis die Aubergine weich ist aber noch nicht zerfällt.

Mit der dünnen Sojasauce abschmecken und mit den grünen Ringen der Frühlingszwiebel bestreuen. 

Dann sofort mit etwas Reis servieren.

Aubergine
Teller
jens am 26.04.2016 um 22:30 in Rezepte