Kari mit Kartoffeln und Kichererbsen

Mit malayischer Currypaste aus der Tüte

Kari mit Kartoffeln und Kichererbsen

An einem der letzten Sonntage stellten wir mal wieder fest, dass wir - schieben wir es mal auf die vielen Feiertage - zu wenig eingekauft hatten. Zwar hatten wir noch viel frischen Koriander, aber sonst nur noch eine Dose Kichererbsen im Schrank. Unserem Freund Fischi ging es ähnlich und so taten wir uns zusammen. Er kam vorbei und brachte ein paar Kartoffeln und eine Dose Kokosmilch zum gemeinsamen Kochen mit. Da ich immer noch einige Packungen der malayischen Currypaste die ich vorletzes Jahr aus Singapur bekommen habe im Schrank habe und die langsam mal weg müssen, viel die Entscheidung auf ein malayisches Kari.

Zutaten für 3 bis 4 Personen

  • ein Beutel "A1 Mountain Globe Brand Rempah Kari Segera" Paste
  • 8 Mittelgroße festkochenende Kartoffeln
  • eine Dose Kichererbsen (400ml)
  • eine Dose Kokosmilch (400ml)
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 getrocknete Thai-Chilis
  • 1 EL Fischsauce
  • 6-8 Stängel Koriandergrün
  • 1 EL Speiseöl

Zubereitung

Die Koriander- und Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Öl anrösten und anschließend im Mörser zusammen mit den getrockneten Thai-Chilis zu einem Pulver zermahlen.

Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Currypaste darin anbraten. Wenn sie anfängt zu duften, mit der Kokosmilch löschen und das Curry bei reduzierter Hitze köcheln lassen.

Nun die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden, diese dann ins Curry geben. Das Gewürzpulver aus dem Mörser und die Fischsauce hinzugeben und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Eventuell noch etwas Wasser hinzugeben damit die Kartoffeln bedeckt sind.

In der Zwischenzeit die Korianderblätter von den Stängel rupfen, diese klein schneiden und in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.

Jetzt die Kichererbsen und einige der Korianderblätter ins Curry geben und köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind. 

Das Curry auf Suppenschalen verteilen, mit Korianderblättern garnieren und zusammen mit Reis servieren.

Kicherbsen

Curry

jens am 02.06.2016 um 06:39 in Rezepte