Japanischer Salat aus Champignons

Einfach und superschnell zubereitet

Mit Loeffel

Bei dem Kochabend bei dem wir uns spontan für japanische Salate entschieden haben, hatten wir auch Champignons eingekauft. Diese wollten zu erst nicht so recht zum Rest passen. Aber ich denke diese selbstausgedachte Zubereitung als warmer japanischer Salat mit leichtem Ingweraroma hat sie dann doch in eine passende Beilage für die restlichen Salate verwandelt.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 300g weiße Champignons
  • 10g frischer Ingwer
  • eine weiße Minizwiebel
  • 3 EL japanische Sojasoße
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 Stängel Thai Soi (Schnittknoblauch)
  • 3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung

Den Ingwer schälen und in Stifte schneiden. Die Minizwiebel ebenfalls schälen und in feine Ringe schneiden. Den Thai Soi in 2cm lange Stücke schneiden. Dann alle geschnittenen Zutaten erst einmal zur Seite stellen.

Anschließend die Pilze reinigen und in dünne Scheiben schneiden.

Nun in einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Ingwerstifte darin frittieren bis diese leicht bräunlich sind.

Die Stifte dann abschöpfen und in eine kleine Schüssel geben. In dem verbleibendem Öl nun die Pilze anbraten bis sie anfangen sich zu verfärben. 

Jetzt die den Thai Soi und die Zwiebelringe unterrühren und nochmal für kurze Zeit weiter braten. 

Dann mit der Sojasoße ablöschen und die Pilze in eine flache Schüssen geben.

Den Salat mit dem Sesamöl beträufeln und warm zusammen mit den frittierten Ingwerstiften servieren.

jens am 17.06.2016 um 07:14 in Rezepte