Japanisches Salat Dreierlei

Das Ergebnis eines planlosen Kochabends

Japanisches Salat Dreierlei

Der Freitagabend ist, wenn wir zuhause sind, in der Zwischenzeit schon fast ein fester Termin um mit Fischi zusammen etwas zu kochen. Meist hat er dann frisches Gemüse aus dem eigenen Garten dabei, das verarbeitet werden möchte. Gestern war das fast ein Kilo Thai Soi - der Schnittknoblauch den wir oft als Ersatz für Knoblauch verwenden. Daraus lässt sich jetzt nicht soviel kochen und so haben wir beschlossen ihn als Kimchi einzulegen.

Damit war aber die akute Frage, was wir denn aus Annes Einkäufen kochen noch nicht geklärt. Aber irgendwie kamen wir von dem koreanischen Kimchi auf Japan und waren dann, da der Hunger auch schon groß war recht schnell bei Salaten, da diese doch recht schnell zubereitet sind.

Somit haben wir ein japanisches Salat Dreierlei und als Beilage Reis zubereitet. Aus Harumis Kochbuch haben wir einen Auberginensalat in dicker Sesamsoße nachgekocht, und dann nach Gutdünken noch einen Rindfleischsalat sowie einen Salat aus Champignons.

Die Rezepte dafür folgen bald und auch was aus dem Kimchi geworden ist erfahrt Ihr sobald es fertig fermentiert ist.

Tisch

jens am 04.06.2016 um 10:13 in Dies und Das
Stichwörter