Reissalat mit Chorizo und Bratpaprika

Spanische Zutaten mal anders

Reissalat mit Chorizo und Bratpaprika

Am vergangenen Wochenende waren wir auf einer Geburtstag- und Einweihungsparty eingeladen auf der auch gegrillt wurde. Dazu wollte ich einen Salat mitbringen. Um der Gefahr des doppelten Nudelsalats zu entgehen und da beim Discounter ums Eck gerade spanische Wochen waren, habe ich mich für einen Reissalat mit spanischem Touch entschieden.

Zutaten für eine große Schüssel

  • 400g Reis 
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 100g Chorizo
  • 200g Bratpaprika
  • ein Glas Oliven in Jalapeño-Öl
  • 200ml Weißweinessig
  • 30ml Olivenöl
  • 3 Stängel Koriandergrün
  • eine Frühlingszwiebel
  • Salz 
  • Pfeffer

Zubereitung

Ein bis zwei Stunden vor der Zubereitung des Salats sollte der Reis zusammen mit einer ordentlichen Prise Salz und dem Kurkumapulver im Reiskocher oder einem Topf gekocht werden, damit er danach richtig abkühlen kann.

Wenn der Reis abgekühlt ist die Chorizo in Scheiben schneiden und diese dann halbieren. Die Bratpaprikas von ihren Strünken befreien und in Ringe schneiden. 

Die Chorizo in etwas Olivenöl anbraten. Wenn diese anfängt braun zu werden die Bratpaprikaringe dazu geben und beides gemeinsam weiter braten. Wenn auch die Bratpaprika leicht angebräunt ist beides über den Reis geben.

Anschließend die Oliven aus dem Glas samt ihrem Öl ebenfalls über den Salat geben und alles gut vermengen. 

Nun den Essig und das Olivenöl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Salat nochmals gut durchmischen.

Den Salat dann nach Möglichkeit für weitere 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit er durchziehen kann.

Bevor der Salat serviert wird die Korianderblätter von den Stängeln rupfen und die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Beides über den Salat geben und diesen ein letztes Mal kräftig durchmischen.

Bratpaprika

Pfanne

Chorizo und Paprika

Oliven

Koriander

jens am 28.06.2016 um 20:59 in Rezepte