Yakisoba mit Aubergine

Fast wäre es vegetarisch geworden

Yakisoba mit Aubergine

Nachdem ich die Yakisoba Sauce die ich aus Düsseldorf mitgebracht habe schon ohne Nudeln ausprobiert hatte, wollte ich sie nun auch mal tatsächlich benutzen um ein richtiges Yakisoba zu machen. Für diese japanischen gebratenen Nudeln verwendet man nicht etwa Buchweizen Nudeln, wie der Name Soba vermuten ließe, sondern Weizennudeln. Meine Wahl der Nudeln durchkreuzte jedoch meinen Plan eine vegetarische Variante zu kochen. Denn ich merkte zu spät, dass die Mi Tom Nudeln mit Garnelengeschmack waren. Lecker war es auf jeden Fall. 

Zutaten für 3 Personen

  • eine Aubergine (ca. 400g)
  • 100g Mi Tom Nudeln
  • eine Schalotte
  • eine Zehe Knoblauch
  • 1 TL scharfes Sesamöl
  • 1 EL japanische Sojasoße
  • 4 EL Yakisoba Sauce
  • einige Blätter Koriandergrün
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Die Zubereitung selbst geht recht schnell, deshalb bereiten wir schon einmal vor, was sich vorbereiten lässt. Also zuerst die Aubergine in Würfel schneiden, dann die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 

Nun das Pflanzenöl in einem Wok erhitzen und die gewürfelte Aubergine darin scharf anbraten bis so goldgelb glänzt. Dann die Schalotte und den Knoblauch dazu geben und unter ständigem Rühren weiter anbraten bis die Schalotte glasig wird.

Jetzt alles mit der Yakisoba Sauce ablöschen und die Hitze etwas reduzieren. Die Aubergine jetzt noch ein paar Minuten köcheln lassen bis sie weich ist. Dann die Nudelnester und etwas Wasser hinzugeben. Weiter köcheln lassen bis die Nester auseinander fallen. 

Die Nudeln mit der Aubergine vermengen und köcheln lassen bis die Nudeln weich sind. Das scharfe Sesamöl und die Sojasoße dazugeben und untermengen. Die Nudeln jetzt noch kurz braten lassen und dann sofort heiß servieren. Dabei die Portionen eventuell noch mit eine paar Blättern Koriandergrün garnieren.

Scharfes Sesamoel

Mi Tom Nudeln

Aubergine

Nudelnester

Wok

Jens am 06.01.2018 um 11:34
in Rezepte
Stichwörter