Matjessalat Norddeutsche Art

Mal ganz was anderes

Matjessalat Norddeutsche Art

Fischi hat über Weihnachten seine Schwester besucht, diese lebt in der Zwischenzeit hoch im Norden Deutschlands. Von dort hat er zwei große Boxen frische Matjesfilets mitgebracht. Die Hälfte davon in Kräutern eingelegt, die andere Hälfte natur. Mit diesen kam er gestern zum gemeinsamen Kochen bei uns vorbei. Er wollte mit einem Teil der Filets einen Matjessalat Norddeutsche Art machen, also mit Sahne. Ich war da etwas skeptisch, da ich so dicke Sahnesoßen einfach nicht mag, wir einigten uns dann schließlich auf eine Soße aus Joghurt und Schmand. Diese haben wir mit Apfelscheiben, Cornichons sowie mit viel Dill und Schnittlauch abgeschmeckt. Dazu gab es Pellkartoffeln, was perfekt passte. Ein für mich ungewohntes Abendessen, das aber sehr lecker war.

Zutaten für vier Personen

  • 10 Matjesfilets
  • 750g festkochende Kartoffeln 
  • eine mittelgroßer Apfel
  • ein Glas Cornichons (abgetropft ca. 190g)
  • 4 kleine, rote Zwiebeln
  • 500g Joghurt
  • 150g Schmand
  • ein halber Bund Dill
  • ein halber Bund Schnittlauch
  • ein TL Koriandersamen
  • ein EL scharfer Senf
  • ein TL Currypulver
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Zuerst die Matjesfilets abwaschen, in dünne Streifen schneiden und diese dann in eine große Salatschüssel geben. Danach den Apfel in sehr dünne Scheiben schneiden. Schließlich noch die Cornichons aus dem Glas nehmen und in sehr feine Würfel schneiden. Beides zu den Matjesstücken in die Schüssel geben.

Den Joghurt und den Schmand in eine zweite Schüssel geben und gut verrühren. Die Koriandersamen im Mörser zerstoßen und zum Joghurt hinzugeben. Das Currypulver, eine ordentliche Prise Pfeffer und den Senf dazu geben und verrühren. Salz brauchen wir hier nicht, da die Matjes stark gesalzen sind. Den Dill und den Schnittlauch kleinschneiden und ebenfalls zur Salatsoße geben.

Die fertige Salatsoße dann in die große Schüssel geben und alles gut vermengen bis sich die Soße gleichmäßig mit allen anderen Zutaten verteilt hat. Den Salat dann für etwa 45 Minuten ruhen und durchziehen lassen.

Nach etwa 20 Minuten der Ruhezeit die ungeschälten Kartoffeln weichkochen. Während die Kartoffeln kochen, die Zwiebeln schälen und feinhacken.

Wenn die Kartoffeln weich sind, diese auf Teller verteilen, wer mag kann sie auch schälen. Jeweils eine Portion von dem durchgezogenen Matjessalat dazu geben, diesen mit gehackten Zwiebeln bestreuen und das Ganze dann gleich servieren.

In Der Box

Matjes

Kleingeschnitten

Apfel

Angemacht

Jens am 29.12.2017 um 09:10
in Rezepte
Stichwörter