Miso-Suppe mit Garnelen und Ei

Schnelle Suppe für den Herbst

Miso-Suppe

Bei diesem regnerischem und kaltem Wetter war es mal wieder höchste Zeit für eine japanische Miso-Suppe. Diesmal wurde es eine reichhaltige Variante mit Garnelen und Ei. Auch diese Miso-Suppe kam wieder mal ohne Dashi aus.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 4 EL rote Miso-Paste
  • 1,5 Liter Wasser
  • 300g Garnelen (TK)
  • 10g frischer Ingwer
  • 2 kleine Karotten
  • eine Thai Chili
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ein Nori Blatt
  • 2 hartgekochte Eier 
  • 1 1/2 TL Sesamöl
  • 1 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Als Vorbereitung sollten zwei Eier hartgekocht werden. Wenn Ihr es hinbekommt, dass die Eier außen hart und die Dotter noch weich sind auch das, mir gelingt das irgendwie nie.

Dann den Ingwer schälen und fein hacken. Die Karotten ebenfalls schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Chilis auch in feine Ringe schneiden. Schließlich noch die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die grünen und weißen Abschnitte dabei trennen.

Nun die Miso-Paste mit etwas Öl in einem Topf anbraten. Nach kurzer Zeit den weißen Teil der Frühlingszwiebeln, den Ingwer und die Chilis hinzugeben und kurz weiter anbraten. Dann mit dem Wasser ablöschen und das Ganze kurz aufkochen lassen.

Die Suppe nun bei mittlerer Temperatur für ca. 5-6 Minuten köcheln lassen. Dann die Karotten dazu geben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Jetzt kommen die Garnelen in die Suppe, die weiter köchelt bis auch diese gar sind.

In der Zwischenzeit die Eier schälen und in zwei Hälfte schneiden. Dann noch ein Nori Blatt vorsichtig in kurze Streifen schneiden. 

Jetzt die Suppe mit dem Sesamöl abschmecken und die Eier sowie die grünen Ringe der Frühlingszwiebeln hinzugeben. 

Die Suppe dann in Schüsseln geben und mit den Nori Streifen bestreuen.

Zutaten

Eier

Ei Zwiebelgruen Nori

Schuessel

jens am 11.11.2016 um 06:14 in Rezepte