Gebratener Reis mit chinesischer Wurst

Khao Pad Gunchiang

Gebratener Reis mit Chinesischer Wurst

Das gemeinsame Kochen in der Mittagspause hat sich in der Zwischenzeit so gut etabliert, dass es ein bis zwei mal die Woche stattfindet und wir so schon den zweiten 10-Kilo-Sack Jasminreis bestellen mussten.

Das Erste was wir mit dem neuen Reis gekocht haben war gestern Mittag gebratener Reis mit chinesischer Wurst - auf Thai auch "Khao Pad Gunchiang". Die Inspiration dafür lieferte ein Rezept das von dem Blog "The Woks of Life" stammt. Dort hatte ich mir zwar schon viele Rezepte angeschaut, aber noch keines nachgekocht. 

Wir haben dabei den Klebreis durch normalen Reis ersetzt, den wir schon am Vortag im Reiskocher zubereitet hatten. Auch bei den restlichen Zutaten haben wir der Einfachheit halber ein paar entbehrliche Zutaten weggelassen. Stephan hatte abgepackte chinesische Würste aus dem Asiashop besorgt und ich hatte getrocknete Pilze, Frühlingszwiebeln und eine Zwiebel mitgebracht. Und die benötigten Soßen und Gewürze haben wir in der Zwischenzeit in der Firmenküche stehen.

Das Zubereiten im Wok ging, nachdem wie vorher die Würste abgekocht, die Pilze eingelegt und alles kleingeschnitten dann auch ganz rasch. Und so hatten wir und zwei weitere Kollegen wieder ein schnelles und leckeres Mittagessen.

Reis

Wurst Und Zwiebeln

Gebratener Reis

Wok


Nachgekocht aus ...

Die Idee für das Rezept stammt von dem tollen Blog http://thewoksoflife.com

the woks of life


jens am 01.03.2017 um 06:55 in Mittagspause
Stichwörter