Lamm Zigni und Yehabesha Gomen Tips

Äthiopischer Lammeintopf mit Grünkohl

Lamm Zigni mit Gruenkohl

Letztes Wochenende stand Fischi nochmal mit einem riesigen Beutel Grünkohl aus dem Garten vor der Tür. Da uns beim letzten mal die Zubereitung als äthiopisches Yehabesha Gomen Tips aus dem kleinen Kochbuch "Ostafrikanisch kochen" so gut geschmeckt hat, sollte es das nochmal geben.

Als zweites Gericht haben wir uns einen scharfen Lammeintopf, also ein Zigni, aus dem Buch herausgesucht. Beim türkischen Metzger haben wir uns dazu schöne Lammsteaks mit Knochen geholt. Dann haben wir eine Würzpaste vorbereitet und das Lamm mit vielen Zwiebeln, Knoblauch und der Paste angebraten. Das Ganze wurde mit Pizza Tomaten gelöscht und wanderte mit Koriandergrün und zwei Karotten vermischt für eineinhalb Stunden in den Backofen.

Das Fleisch war nach dem Garen im Backofen sehr zart und der Eintopf sehr würzig und lecker. Der angebratene Grünkohl hat dazu sehr gut gepasst. Allerdings war mir diesmal der Kohlgeschmack fast schon etwas zu aufdringlich. Ich glaube die Saison für Grünkohl ist damit jetzt auch endgültig vorbei. Als Beilagen gab es Bulgur und einen Rest Reis den ich mit einigen Gewürzen angebraten habe.  

Auch dieses mal hat es mit der äthiopischen Küche gut geklappt und ich denke, ich bekomme langsam ein Gefühl dafür. Als nächsten Schritt müssen wir uns mal trauen Injera, das leckere Fladenbrot das man in Äthiopien als Beilage isst, dazu zu machen.

Buch Und Moerser

Anbraten

Koriander

Tomatensosse

Fertig

Nachgekocht aus ...

Die Rezepte stammen beide wieder aus dem Buch "Ostafrikanisch kochen. Gerichte und ihre Geschichte" von Ketsela Wubneh-Mogessie.

Ostafrikanisch Kochen

jens am 25.03.2017 um 07:31 in Nachgekocht