Chinesische Maronen mit Auberginen

Ein herbstliches Pfannengericht

Maronen mit Auberginen

Beim Abstieg von der Rietburg am vergangenen Dienstag war der schmale Weg gesäumt von Esskastanien. Da wir zufällig auch einen Beutel dabei hatten, haben wir eifrig gesammelt und hatten in kurzer Zeit schon recht viele Esskastanien zusammen. Vorgestern Abend habe ich dann überlegt was ich damit anstellen könnte. Für ein aufwendiges Wildgericht wozu Esskastanien klassischerweise gereicht werden, war zu wenig Zeit und so entschied ich mich für ein herbstliches asiatisches Pfannengericht und kochte diese chinesischen Maronen mit Auberginen. Die meiste Arbeit kostete dabei das aufwendige schälen der Esskastanien, das Zubereiten selbst ging dagegen sehr schnell.

Zutaten für 2 Personen

  • 250g Esskastanien (Maronen)
  • eine Aubergine (450-500g)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 cm frischer Ingwer (etwa 5g)
  • 2 EL Shao Hsing (Kochwein)
  • 2 EL dicke Sojasoße
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Speisestärke
  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz

Zubereitung

Die Esskastanien müssen zunächst geschält werden. Dazu die flache Seite kreuzweise aufschneiden und die Kastanien dann aus der Schale holen. Das Innere ist nochmals von einer dünnen Haut geschützt, diese kann ebenfalls entfernt werden, fällt aber normalerweise beim Kochen ab. Die geschälten Esskastanien dann für etwa 15 Minuten in Salzwasser kochen.

In der Zwischenzeit die Aubergine in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Danach die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und feinhacken. Nebenher auch noch etwas Wasser erhitzen und darin Gemüsebrühe aus Pulver zubereiten. 

Wenn die Kastanien nach einer Viertelstunde weich sind und der Großteil der Häute abgefallen ist, diese vom Herd nehmen und in ein Sieb geben. Möglichst alle Häute abziehen. Wenn diese sich wehren ist es aber nicht schlimm, da man sie auch mitessen kann.

Nun etwas Öl in eine Pfanne oder einen Wok geben und die Auberginen darin für sechs bis acht Minuten scharf anbraten bis diese goldbraun werden. Die Auberginenwürfel dann aus der Pfanne nehmen und den Knoblauch und Ingwer in der Pfanne rösten bis beide ihr Aroma verströmen. Beides dann mit einem Schuss Shao Hsing ablöschen. Dann die dicke Sojasoße und die Gemüsebrühe hinzugeben. Danach die Speisestärke und den Zucker unterrühren und die Soße etwas eindicken lassen. Schließlich die gekochten Maronen und die Auberginen hinzugeben, alles vermengen und für einige Minuten simmern lassen.

Schließlich die Frühlingszwiebeln darüber geben und sofort heiß servieren. Dazu wird Reis gereicht.

Esskastanien

Geschaelt

Auberginen

Angebraten

jens am 06.10.2017 um 06:45 in Rezepte