Fishhead-Curry Suppe mit Tofu

Beim Schrank aufräumen kreiert

Fishhead Curry Suppe mit Tofu

Für die ganzen japanischen und koreanischen Zutaten die wir in letzter Zeit gekauft haben musste ich jetzt mal Platz im Vorratsschrank schaffen. Dabei ist mir eine Packung Fishhead-Curry Paste aus Singapur und ein kleines Glas Kokosöl in die Hände gefallen. Die Paste stammt von einem ehemaligen Arbeitskollegen meines Vaters aus Singapur. Er hatte sie meinen Eltern zusammen mit einigen anderen Curry Pasten vor ein paar Jahren zu Weihnachten geschickt. Sie war zwar bereits seit zweieinhalb Jahren abgelaufen, aber bei einer verpackten Currypaste kann ja nicht viel passieren. Ich habe sie also einfach mal geöffnet und sie roch noch sehr lecker. Das Kokosöl stammte aus einem Probierset, das ich bei einem Fotowettbewerb von Asia Street Food gewonnen hatte. Damit die Sachen endlich mal verbraucht werden, beschloss ich sie gleich für das Abendessen zu verwenden. Es war noch Tofu da und ich fand auch noch einige Glasnudeln, so entstand die Idee für diese Fishhead-Curry Suppe mit Tofu.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 400g Tofu
  • 3 Thai Chilis
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • eine Packung Fishhead-Curry Paste
  • 400ml Wasser
  • 24g Kokosöl
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL helle Sojaosoße
  • 100g Glasnudeln
  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst das Tofu in etwa eineinhalb Zentimeter große Würfel schneiden. Danach die Frühlingszwiebeln und die Thai Chilis in Ringe schneiden.

Nun etwas Pflanzenöl in einem Wok oder Pfanne erhitzen und die Chilis, die Frühlingszwiebeln sowie den Tofu unter ständigem Rühren anbraten. Wenn der Tofu anfängt braun zu werden, die Fishhead-Curry Paste dazu geben und kurz weiterbraten lassen. Dann das Ganze mit Wasser ablöschen und die Currypaste gut verrühren. Anschließend die Hitze etwas reduzieren und die Brühe für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Nebenher Wasser für die Glasnudeln aufsetzen und diese nach Packungsbeilage kochen, dann in ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Brühe dann mit dem Kokosöl, den Kokosflocken und etwas Sojasoße abschmecken und nochmals für 5 Minuten köcheln lassen.

Schließlich die Glasnudeln auf Suppenschüsseln verteilen, mit der Brühe übergießen und die fertige Suppe dann heiß servieren.

Paste und Tofu verpackt

Tofu

Paste

Tofu und Paste

Jens am 18.02.2018 um 09:12
in Rezepte
Stichwörter