Mallorquinischer Arroz Brut

Schmutziger Reis mit Meeresfenchel

Mallorquinischer Arroz Brut

Beim Aufräumen unseres Vorratsschranks bin ich vor kurzem auf ein Glas mit eingelegtem Meeresfenchel gestoßen. Diesen habe ich vor fast vier Jahren bei unserem Urlaub auf Mallorca gekauft. Damals fand ich diesen schon sehr spannend, obwohl ich gar nicht wusste, was man mit Meeresfenchel macht. Und auch heute war ich erstmal nicht schlauer, aber nach kurzer Recherche im Internet stoß ich dann auf einige Rezepte für ein Gericht namens Arroz Brut bei denen der Meeresfenchel zum Einsatz kommt. Mallorquinischer Arroz Brut ist ein typisches Schmortopfgericht bei dem verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten zusammen mit Rundkornreis gekocht werden. Vergangenen Samstag haben wir nun unseren eigenen Arroz Brut zubereitet.

Zutaten für 3-4 Personen

  • 300g Schweinefilet
  • 300g Hähnchenbrustfilet
  • 150g Hühnerleber
  • eine große, rote Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 getrocknete Pimientos Salseros dulces
  • 200g Champignons
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 200g TK-Brechbohnen
  • 80g Meeresfenchel
  • 200g Bomba Reis
  • 700ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Safranfäden
  • Saft einer halben Limette
  • 2 EL Schweineschmalz
  • 2 EL Olivenöl
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • eine Prise Salz

Zubereitung

Zu­al­ler­erst sollte, wir immer beim Einsatz einen Schmortopfs aus Ton, dieser für mindestens 20 Minuten in lauwarmen Wasser eingeweicht werden, damit er später im Backofen nicht springt. Und wenn wir schon beim Einweichen sind, legen wir auch bereits die getrockneten Pimientos Salseros oder vergleichbare getrocknete Paprika in lauwarmes Wasser ein. Gleichzeitig sollte auch schon das Wasser für die Gemüsebrühe aufgesetzt und zum Kochen gebracht werden sowie das entsprechende Pulver eingerührt werden.

Während der Tontopf und die Paprikaschoten eingeweicht werden und die Gemüsebrühe köchelt, können die übrigen Zutaten vorbereitet werden. Zuerst das Fleisch und die Leber in etwa ein bis zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Dann die Knoblauchzehen und die rote Zwiebel schälen und klein schneiden. Schließlich noch die Champignons und die Tomaten in Würfel schneiden. 

Danach das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzten und den Knoblauch sowie die Zwiebel darin andünsten bis die Zwiebel glasig wird. Dann zuerst die Leber und wenig später das Fleisch hinzugeben, dann alles unter gelegentlichem Rühren anbraten. Wenn das Fleisch durch ist, die Champignons, die Tomaten und Brechbohnen hinzugeben und alles weiterhin anbraten.

Nebenher die eingeweichten Pimientos Salseros aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Dann die Stiele entfernen und den Rest in kleine Stücke schneiden. Die Paprika Stücke zusammen mit dem Meeresfenchel in die Pfanne geben und diese dann unterrühren. Schließlich den Reis hinzugeben, die Pfanne mit Gemüsebrühe auffüllen, kurz aukochen und dann für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Nun den Backofen auf 180° C vorheizen und den Tontopf aus dem Wasser nehmen. Die Innenseite des Tontopfes mit Schweineschmalz einfetten und diesen bereit stellen.

Wenn der Reis nun schon leicht aufgequollen ist, die Safranfäden hinzugeben und weitere fünf Minuten köcheln lassen. Den Arroz Brut dann mit Limettensaft, reichlich Salz und Pfeffer abschmecken. 

Danach den Inhalt der Pfanne in den Tontopf geben, dabei schauen das alles mit Brühe bedeckt ist. Den gefüllten Tontopf dann ohne Deckel für etwa 50 Minuten in den Backofen geben.

Nach Ablauf der Zeit hatte sich bei uns eine knusprige Kruste auf dem Reis gebildet. Nach einmal umrühren war aber auch noch einiges an Brühe übrig. Den Arroz Brut dann auf Teller verteilen, mit jeweils einer Limettenscheibe und einigen eingelegten Chilis garnieren und sofort servieren.

Bomba

Meeresfenchel

Pimentos

Pfanne

Pfanne mit Reis

Im Schmortopf

Fertig

Teller

Gravatar von JensJens am 20.02.2018 um 06:12
in Rezepte