Indisches Curry mit Süßkartoffel und Linsen

Eine deftiges vegetarisches Gericht

Curry

Dieses Curry mit Süßkartoffel und Linsen habe ich schon vor einiger Zeit zubereitet als ich Sonntags mal wieder mit dem auskommen musste, was noch so da war. Es war mit der Süßkartoffel eine neue vegetarische Variante für ein einfaches aber leckeres indisches Curry.

Zutaten für 2-3 Personen

  • eine mittelgroße Süßkartoffel
  • 200g rote Linsen
  • 4 mittelgroße, rote Zwiebeln
  • eine große, rote Peperoni
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Bockshornkleesamen
  • 1/2 TL grobes Meersalz
  • 3/4 Liter Wasser
  • 1 EL Garam Massala Pulver
  • 3 EL Butterschmalz

Zubereitung

Zuerst die Zwiebeln schälen und halbieren. Diese danach zusammen mit der roten Peperoni in einer großen Pfanne ohne Öl anrösten. Beides für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne belassen und dabei gelegentlich wenden.

In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen, in etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden und diese für später bereit halten.

Die Zwiebeln und die Peperoni sollten in der Zwischenzeit angebräunt und so weich sein, dass sie sich einfach mit einem Bratenwender oder ähnlichem zerdrücken lassen. Also beides zerdrücken, die Hälfte des Butterschmalzes hinzugeben und für weitere acht bis zehn Minuten anbraten.

Währenddessen die Kreuzkümmel-, Koriander- und Bockshornkleesamen sowie das grobe Meersalz in einem Mörser zu einem groben Pulver zerstoßen. Das Gewürzpulver dann zusammen mit den gerösteten Zwiebeln und der Peperoni in ein hohes Gefäß geben und darin mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten.

Danach den restlichen Butterschmalz in die Pfanne geben und die gerade pürierte Paste darin anbraten. Wenn die Paste ihr Aroma verströmt diese mit dem Wasser ablöschen, kurz aufkochen lassen und dann köcheln lassen.

Die gewürfelte Süßkartoffel hinzugeben und für etwa fünfzehn Minuten köcheln lassen. Dann die Linsen hinzugeben und das Curry für eine weitere viertel Stunde bis zwanzig Minuten köcheln lassen bis die Linsen weich sind und die Soße etwas eingedickt ist.

Nun das Garam Masala Pulver hinzugeben, diese unterrühren und das Curry weitere fünf Minuten köcheln lassen. Das fertige Curry dann mit Reis, Naan oder beidem servieren.

Anroesten

Zwiebeln und Chili

Suesskartoffel

Linsen

Koecheln

Schuessel

Jens am 04.05.2018 um 06:06
in Rezepte