Som Tam Mörser aus Thailand

Pok Pok Pok

Pok Pok Pok

"Pok Pok Pok" so lautet in Thailand eine lautmalerische Bezeichnung für den Som Tam Mörser, oder auch den Papaya Salat selbs. Er rührt daher, dass man bei der Zubereitung des Som Tams alle Zutaten nacheinander im Mörser zerkleinert und miteinander vermengt und dies erzeut eben ein stätiges "Pok Pok Pok".

Der Mörser besteht traditionell aus Ton oder Holz und der Stößel aus recht weichem Holz. Im Gegensatz zu reinen Steinmörsern kann man mit dem Holzstößel viel sanfter zustoßen um die Papayas, Karotten, Zucchini oder mit was man den Salat gerade zubereitet nicht vollständig zermatscht. 

In der Zwischenzeit gibt es solche Mörser auch schon öfter mal in Asia-Läden und bestimmt auch im Internet. Unseren Mörser haben wir noch nach längerer Suche auf dem Night Food Market in Thong Sala auf Ko Pha Ngan gefunden. Gut eingepackt hat er die Heimreise im Handgepäck auch gut überstanden. In Bangkok oder anderen Städten in Thailand wären wir wohl schneller fündig geworden, aber so erzählt der Mörser eine kleine Geschichte und weckt bei jedem "Pok" Urlaubserinnungen und Fernweh.

Pok Pok Pok
jens am 23.06.2015 um 07:04 in Tools
Stichwörter