Thailändischer Yam Khai Dao

Salat aus gebratenen Eiern

Yam Khai Dao

Ich bin ja in letzter Zeit sehr begeistert von Khai Dao, also Eiern auf thailändische Art in viel Öl ausgebacken. Letzte Woche gab es diese als Salat, sprich als Yam Khai Dao, zum Abendessen. So ein thailändischer Salat ist genau das Richtige bei den sommerlichen Temperaturen. Und ohne die Fischsoße wäre er auch fast vegetarisch geworden.

Zutaten für zwei Personen

  • 6 Eier
  • 8 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Fischsoße
  • Saft einer halben Limette
  • 1 TL Palmzucker oder brauner Zucker
  • 2 Thai Chilis
  • zwei Schalotten
  • 5 Stängel Koriandergrün
  • einige Blätter Eisbergsalat

Zubereitung

Zuerst müssen die Eier gebacken werden. Dazu reichlich Öl in ein flache Pfanne geben und erhitzen. Wenn das Öl schon recht heiß ist, die Eier aufschlagen und die Eier darin von beiden Seiten braten bis sie am Rand leicht braun und auf jeden Fall schon leicht kross sind.

Die fertigen Eier dann aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Danach die Thai Chilis in dünne Ringe schneiden und diese zusammen mit dem Saft der Limette, der Fischsoße und dem Zucker in einer kleinen Schüssel zu einer Salatsoße verrühren.

Nun den die Blätter des Eisbergsalats in eine flache Schüssel auslegen, die noch lauwarmen Eier in Streifen schneiden und darüber ausbreiten. Schließlich den Koriander samt Stängeln klein hacken und zusammen mit den Schalotten über die Eier geben. Alles mit der Salatsoße anmachen und gut vermengen.

Der fertige Salat kann dann als Hauptgericht mit Jasmin Reis oder auch als Teil eines größeren Thai Menüs serviert werden.

Zutaten

Eier Frittieren

Eier

Eier Geschnitten

Nah

Teller

Jens am 05.06.2018 um 05:57
in Rezepte
Stichwörter