Koreanischer Meeresfrüchte Eintopf

Eine schnelle Doenjang Jjigae

Eintopf mit Ei

Letzte Woche gab es abends nochmal koreanisch. Ich hatte auf den Heimweg ein paar Meeresfrüchte aus der Tiefkühltruhe gekauft und diese freestyle zu einem koreanischem Eintopf verarbeitet. Das war dann so eine Art dickflüssige Doenjang Jjigae. So langsam habe ich auch bei koreanischer Küche den Dreh so weit raus, um etwas experimentieren zu können.

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

Zuerst die Knoblauchzehe schälen und dann fein hacken. Dann die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den grünen Teil der Ringe beiseite stellen, diese brauchen wir später. Die weißen Ringe zusammen mit dem Knoblauch in eine Schüssel geben. Die Sojasoße, die Gochujang sowie Doenjang Paste, das Gochugaru, den Mirin und das Wasser hinzugeben und alles gut vermengen. Die so entstandene Soße dann ebenfalls für später bereit halten.

Nun die Paprikaschoten in kleine Stücke schneiden und dann zusammen mit den noch nicht aufgetauten TK-Meeresfrüchten in einem Wok oder einer tiefen Pfanne mit etwa der Hälfte des Pflanzenöls anbraten. Dabei gelegentlich umrühren.

Wenn die Meeresfrüchte aufgetaut sind und schon leicht braun werden, das Ganze mit der vorbereiteten Soße ablöschen. Dann die Hitze etwas reduzieren und alles zum köcheln bringen. Nun auch einen Großteil der grünen Frühlingszwiebelringe hinzugeben, den Rest verwenden wir gleich als Deko.

In einer zweiten, flachen Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Eier als Spiegeleier zubereiten. Dann den Eintopf auf Essschälchen verteilen, jeweils ein Spiegelei darüber geben und dieses mit Sesamsamen und der restlichen Frühlingszwiebel bestreuen. Dazu passt Reis oder auch Nudeln.

Meeresfruechte Eintopf

Aufkochen

Schuessel

Jens am 06.07.2018 um 06:34
in Rezepte