Goong Ob Sen Mee nach Pailin

Glasnudeln mit frischen Crevetten

Goong Ob Woonsen
Goong Ob Woonsen

Am letzten Samstag haben wir am Abend die letzten übrigen Reisfadenudeln verbraucht die vom Moo Kata übrig waren. Hierzu habe ich Goong Ob Woon Sen als Vorbild ausgewählt, auch wenn dieses normalerweise mit Glasnudeln zubereitet wird. So gab es bei uns eben ein Goong Ob Sen Mee.

Dieses Nudelgericht habe ich bisher immer in einem Tontopf im Backofen zubereitet. Bei hot-thai-kitchen.com, dem Foodblog von Pailin Chongchitnant, hatte ich jedoch vor einiger Zeit eine andere Zubereitungsart für Goong Ob Woon Sen gesehen. Dieses Rezept wollte ich nun einmal ausprobieren.

Da wir tagsüber einen Ausflug in die Vogesen gemacht hatten konnten wir dafür auf dem Rückweg in einem französischen Supermarkt frische, rohe Crevetten einkaufen. Diese bekommt bei uns doch nicht so einfach wie an der Fischtheke 25 Minuten entfernt im Elsass. Aus diesem Grund hatte ich bisher für Goong Ob Woonsen auch immer auf Tiefkühlware zurückgegriffen.

Der Unterschied zwischen rohen und tiefgekühlten Crevetten in Goong Ob Woon Sen ist jedoch gewaltig. Dadurch das die rohen Crevetten mitgekocht werden und dabei ihren Saft in den Glasnudeln verteilen können, bekommt das Gericht ein viel intensiveres Aroma und schmeckt dadurch viel besser. Als Beilage gab es bei uns noch in Kokosmilch gebackenes Moo Grob, da wir auch noch Schweinebauch übrig hatten. Das Zusammen war ein tolles Festmahl für den Samstagabend und eine schöne Einstimmung auf das thailändische Schlemmen in Bad Homburg, das wir am Tag darauf hatten.

Frische Crivetten
Frische Crivetten

Gewürze
Gewürze

Nudeln mit Soße
Nudeln mit Soße

Nudeln mit Crevetten
Nudeln mit Crevetten

Ingwer anbraten
Ingwer anbraten

Mit Frühlingszwiebeln
Mit Frühlingszwiebeln

Teller
Teller

Nachgekocht aus ...

Das Rezept stammt von Pailin Chongchitnants Blog Hot Thai Kitchten. 

hot-thai-kitchen.com
https://hot-thai-kitchen.com

Jens am 14.07.2018 um 09:44
in Nachgekocht