Restaurant Fashion Asia Grill

Das Partnerrestaurant des Kaisekis

Grill
Schweinefleisch auf dem Grill

Am vergangen Donnerstag haben Manuel und ich am Volkslauf der Stadtwerke teilgenommen, gleichzeitig war aber für den Abend der nächste Termin für unsere gemeinsame Foodiegruppe angesetzt. Diesen Terminkonflikt konnten wir nur dadurch lösen, indem wir uns ein Restaurant in der Nähe aussuchten und den Beginn etwas nach hinten verschoben.

Mein Foodie Informant Engin hatte mir schon vor längerer Zeit das Restaurant Fashion Asia Grill ans Herz gelegt und zufällig liegt dieses quasi direkt gegenüber von den Stadtwerken. Die Entscheidung fiel uns also nicht besonders schwer.

Das Restaurant mit dem etwas eigentümlichen Namen ist ein Ableger des japanischen Restaurant Kaiseki in der Karlstraße. Da ich dieses sehr schätze, war ich auf das Fashion Asia Grill sehr gespannt. Es hat sich wie der Name schon andeutet auf Gerichte spezialisiert, die man selbst auf dem Tischgrill nach koreanischer Art zubereitet. Daneben gibt es aber auch Sukiyaki Gerichte, eine Art japanischer Hotpot dem Schabu Schabu nicht unähnlich. Außerdem gibt es einige japanische Vorspeisen und einige Teller Gerichte die es nur zum Mittagstisch gibt. 

Wir waren diesmal zu siebt und hatten bei der Gruppengröße reserviert, was sich auch empfiehlt denn das schick eingerichtete Restaurant ist nicht besonders groß. Wir bekamen zwei große Tische mit jeweils einem eingelassenem Tischgrill in der Mitte. Ich war zwar am Anfang noch auf Sukiyaki eingestellt, aber nachdem sich alle anderen für das koreanische BBQ entschieden hatten, lenkte auch ich ein. Damit bietet das Sukiyaki schon einen Grund nochmal wieder zu kommen.

Also bestellten wie alle jeweils ein Abend Menü mit vier Vorspeisen, einer Grillplatte und einem Dessert. Die Wahl fiel drei mal auf die Variante mit Rind, dreimal auf die mit Schwein und Anne entschied sich für das Menü mit Meeresfrüchten. 

Schon nach kurzer Zeit bekamen wir unsere schön anzuschauenden Vorspeisen. Dies waren zum einen frittierte Wan Tan Blätter belegt mit Thunfisch und Fleisch, daneben dann noch ein scharfer Gurkensalat, Lachs mit Käse überbacken und sehr verrückt marinierte Tomatenspieße. Alle vier Gerichte waren sehr lecker und stimmten uns damit schon aufs Beste auf die Grillplatten ein.

Diese ließen auch nicht lange auf sich warten und so standen dann schon bald toll dekorierte Platten mit Fleisch beziehungsweiße Fisch und Meeresfrüchten vor uns. Dazu wurden kleine Schüsseln mit Kimchi, Sproßen und anderem eingelegtem Gemüse sowie Pfannkuchen, Soßen und Salat auf die Tische verteilt, bis fast kein Platz mehr war.

Die nette Bedienung, die wir schon aus dem Kaiseki kannten, entzündete dann die Tischgrills für uns und legte die ersten großen Fleischscheiben für uns auf. Als diese schon braun wurden, wir sie wendeten und uns fragten, wie wir diese nun essen sollen, kam sie wieder und schnitt das Fleisch mit einer großen Schere in mundgerechte Stücke. Danach erklärte sie uns wie es geht. Man breitet einen Pfannkuchen auf dem Teller aus, belegt diesen mit Salat, Beilagen, Fleisch sowie Soße und ist diesen dann mit der Hand.

Also grillten, belegten und falteten wir nun fröhlich vor uns hin bis wir pappsatt, die Platten und Schüsseln aber noch nicht ganz leer waren. Aber das Essen war zu gut um nicht weiter zu essen bis alles leer geputzt war. Unsere Tische sahen dafür aus wie ein Schlachtfeld, dieses wurde dann auch bald abgeräumt.

Aber dann kam ja noch das Dessert, dieses Bestand aus einem Teller mit Matcha Tiramisu, Yuzu Eis und einigen kandierten Nüssen und Blüten. Der sah einfach toll aus und obwohl ich schon satt war, aß ich ihn fast komplett auf. So langsam scheine ich auch diesen ominösen zusätzlichen "Dessertmagen" zu entwickeln.

Zum Digestif wählten einige von uns nach einer ausführlichen Beratung noch einen Sake aus dem großen Glasschrank aus um das tolle Essen gebührend abzurunden.

Beim Bezahlen wurden wir noch nach unserer Kaiseki-Karte gefragt für die man auch hier zehn Prozent Nachlass bekommt, freundlicherweise wurde dieser auf die ganze Gruppe angewendet. Man sollte übrigens genug Bargeld in der Tasche haben, die Preise sind zwar absolut fair aber es ist keine Kartenzahlung möglich.

Fashion Asia Grill
Daxlander Straße 125
76185 Karlsruhe
Tel: 0721/56876715

Webseite
Karlsruhe KarteZur Übersichtskarte

Vorspeisen
Vorspeisen

Gurkensalat
Gurkensalat

Lachs
Lachs

Wan Tans
Wan Tans

Platte mit Rindfleisch
Platte mit Rindfleisch

Platte mit Schweinefleisch
Platte mit Schweinefleisch

Beilagen und Soßen
Beilagen und Soßen

Sossen Und Grill
Soßen und Grill

Dessert
Dessert

Jens am 15.09.2018 um 10:40
in Restaurants