Schnelles thailändisches Khua Kling

Ein trockenes Curry aus Südthailand

Schnelles Khua Kling

Angefixt von dem Khua Kling von Mama Oy im Meeting Point auf Ko Lanta wollte ich nach unserem Urlaub ein solches thailändisches aber trockenes Curry auch mal wieder zu Hause kochen. Es war unter der Woche, daher war nicht viel Zeit um selbst eine Currypaste zuzubereiten. Deshalb habe ich zwei fertige Currypasten gemischt um geschmacklich in die die richtige Richtung zu kommen. Leider merkte ich zu spät, dass ich kein Zitronengras mehr im Tiefkühlschrank hatte und musste daher auf Pulver zurückgreifen. Aber auch mit diesen Einschränkungen war das trockene Curry sehr lecker. Und wenn ein schnelles Curry mit fertigen Pasten schon so lecker ist, dann wird es Zeit ein Khua Kling auch mal wieder komplett selbst zu machen.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst den Knoblauch sowie die Schalotte schälen und beides fein hacken. Danach die Thai Chilis in dünne Ringe schneiden. Alle drei Zutaten für den baldigen Gebrauch bereit halten. Das Zitronengraspulver, wer frisches Zitronengras hat hackt dieses vorher klein, sowie den braunen Zucker in einer Tasse oder einem anderen kleinen Gefäß verrühren bis sich beides aufgelöst hat. Auch diese Soße bereit halten.

Nun das Pflanzenöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch unter gelegentlichem Rühren scharf anbraten. Wenn es sich vollständig verfärbt hat, die Chilis, die Schalotte sowie den Knoblauch unterrühren und alles zusammen weiter anbraten.

Sobald die Schalottenstücke glasig werden, die Hitze etwas reduzieren und die beiden Currypasten hinzugeben. Diese gleichmässig verteilen und alles zusammen weiter anbraten. Nach einigen wenigen Minuten die Fischsoße mit Zitronengras und Zucker und das Wasser zum Curry geben. Das Ganze nun einmal gut verrühren und aufkochen lassen.

Während die Flüssigkeit nun verkocht beziehungsweise in das Fleisch einzieht, die Kaffir-Limettenblätter in der Mitte falten, den Blattschaft herausziehen und die Blatthälften in möglichst dünne Streifen schneiden. Nebenher darauf achten, dass das Curry nicht anbrennt.

Wenn das Curry keine Flüssigkeit mehr aufweist, das Chilipulver und die Streifen der Limettenblätter darüber streuen. Das fertige Khua Kling dann sofort zusammen mit Jasminreis servieren.

Jens am 08.02.2019 um 06:42
in Rezepte
Stichwörter