Restaurant Laytrang Dimsum in Trang

Leckeres chinesisch-thailändisches Essen

Die erste Runde Dim Sums
Die erste Runde Dim Sums

Um dem angekündigtem tropischen Sturm Pabuk und den damit einhergehenden hohen Wellen zu entgehen, haben wir kurzfristig unsere Reisepläne geändert und sind in die Kleinstadt Trang gereist. Trang liegt wie Ko Lanta südlich von Krabi ist aber etwas mehr als 30km vom Meer entfernt. Außerdem ist die Stadt wenig touristisch was die Chance auf authentisches Essen stark erhöht.

In Trang leben viele Thais chinesischer Abstammung, was sich in vielen chinesischen Läden und vor allem auch Restaurants niederschlägt. Eines dieser Restaurants, das Laytrang Dimsum, haben wir am Abend unserer Ankunft in Trang besucht. Wie der Name schon sagt handelt es sich um ein Dim Sum Restaurant, das aber auch einige Thai Gerichte auf der Speisekarte hat.

Im Restaurant Laytrang kann man innen oder außen sitzen. Der Innenraum ist aber recht steril und die Klimaanlage lief bei unserem Besuch auf vollen Touren, so das es dort schlicht zu kalt war und wir im Außenbereich platz nahmen. Dieser ist Überdacht hat zwei Ebenen und von der Decke hängen viele Grünpflanzen, was das Ganze sehr gemütlich macht. Es war an diesem Abend nicht viel los, so das die obere Ebene gar nicht geöffnet war.

Um die Dim Sums zu bestellen bekamen wir einen Zettel zum Ankreuzen und Notieren wie viele Dim Sums wir von jeder Sorte möchten. Wir wählten jeder fünf Dim Sums, was vielleicht etwas viel war, denn nach den ersten sechs Dämpfkörbchen mit jeweils einem oder zwei Dim Sums, kamen nochmal neun weitere Körbchen. Leider weiß ich gar nicht mehr im einzelnen welche Sorten wir genau hatten, aber das spielt eigentlich auch keine Rolle, da sie wirklich alle sehr, sehr lecker waren.

Nachdem sich nun bereits ein beachtlicher Turm von Dämpfkörbchen auf unserem Tisch stapelte, kamen noch die beiden Thai Gerichte dazu, die wir auch noch bestellt hatten und füllten unseren Tisch noch mehr. Der Turm wurde aber bald abgeräumt und so konnten wir uns voll und ganz auf die Neuankömmlinge konzentrieren.

Zum einen hatten wir ein Gaeng Som, das ist ein sauer-scharfes Curry mit Meeresfrüchten und Fisch, das typisch für den Süden Thailands ist. In Zentralthailand gibt es ebenfalls ein Gericht das Gaeng Som genannt wird, aber eher süßlich-sauer ist. Um Verwechslungen vorzubeugen nennt man das saure Curry aus dem Süden dort auch Gaeng Leung. Wie man es auch immer nennen mag, das Curry ist mit keinem der anderen mir bekannten Thai Curries vergleichbar, da es einen ganz eigenen sauren Geschmack hat. 

Das Gaeng Som im Laytrang war wirklich sehr sauer und auf Dauer auch sehr scharf, aber mir hat es wirklich gut geschmeckt. Wir rätseln heute noch was das für eine Gemüse war, das neben dem Meeresgetier die große Curryschüssel bevölkerte.

Das zweite Gericht war Yam Plaa Duk Fu, das ist ein Salat aus grüner Mango und frittiertem Fisch. Im Restaurant Laytrang wird der Fisch und der Mango Salat zwar auf einem Teller aber trotzdem separat voneinander serviert. Dies tut dem Geschmack aber keinen Abbruch, und so bildete der Yam Plaa Duk Fu einen schönen Abschluß für unser chinesisch-thailändisches Menü.

Der Besuch im Restaurant Laytrang Dimsum war spannend, hat Spaß gemacht und weckte unsere Neugier, was es in Trang noch alles zu entdecken gibt.

Laytrang Dimsum
Sai Ngam Road, Soi 2 13
92000 Trang
Thailand
Tel: +66 75 217 700
Trang Karte

Die zweite Runde Dim Sums
Die zweite Runde Dim Sums

Sauer-Scharfes Gaeng Som
Sauer-Scharfes Gaeng Som

Eine Schüssel Gaeng Som
Eine Schüssel Gaeng Som

Yam Plaa Duk Fu
Yam Plaa Duk Fu

Restaurant Laytrang
Restaurant Laytrang

Jens am 03.02.2019 um 08:21
in Restaurants
Stichwörter