Afghanisches Kofta Daal

Deftiger Eintopf mit Hackfleischbällchen

Kofta Daal

Das Borani Banjan als Beilage bei unserem afghanischen Kochabend hatte ich ja bereits vor kurzem vorgestellt. Das Hauptgericht in Form eines deftigen Linseneintopfs mit Hackfleischbällchen als Einlage bin ich Euch jedoch noch schuldig geblieben. Afghanisches Kofta Daal ist eigentlich ganz einfach zubereitet, man muss für dieses leckere Gericht lediglich einige Zeit einplanen. Als weitere Beilage gab es bei uns übrigens noch grobkörnigen Bulgur aus dem türkischen Supermarkt.

Zutaten für 3-4 Personen

Für das Daal:

  • 350g grüne Linsen
  • 6 Schalotten
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 6 Nelken
  • 6 Pimentkörner
  • 3 kleine getrocknet Chilis
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 500ml Wasser
  • 400ml Pizza Tomaten aus der Dose
  • eine Prise Pfeffer
  • eine Prise Salz
  • 3 EL Pflanzenöl

Für die Hackfleischbällchen:

  • 600g Hackfleisch vom Lamm
  • 2 Eier
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 2 EL Sumachpulver
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 4 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Wenn keine fertige Gemüsebrühe zur Hand ist, sollte diese als Erstes zubereitet werden. Wir gehen im folgenden davon aus, dass diese schon vorbereitet wurde und bereit steht.

Zuerst die Schalotten schälen und fein hacken. Danach die Karotten schälen und diese in Würfel schneiden. Dann etwas Pflanzenöl in einen großen Topf geben und die Schalotten sowie die Karotten darin anbraten, dabei gelegentlich umrühren. Nebenher die Nelken, die Pimentkörner und die getrockneten Chilis im Mörser zu einem groben Pulver zerstoßen.

Wenn die Schalotten glasig geworden sind, das eben zerstoßene Pulver unterrühren und alles kurz weiter anbraten. Nach einer Minute die grünen Linsen hinzugeben und auch diese kurz anbraten. Das Ganze dann mit der Gemüsebrühe und dem Wasser ablöschen und kräftig umrühren. Danach die Hitze etwas reduzieren und das Daal für etwa eine Stunde köcheln lassen.

In der Zwischenzeit können wir die Hackfleischbällchen zubereiten. Hierzu die Rinde des Toastbrots abschneiden und den Rest sehr fein hacken. Danach das Hackfleisch in eine Schüssel geben, die Eier darüber aufschlagen und die Toastbröseln hinzugeben. Das Ganze dann mit dem Sumachpulver sowie jeweils einer ordentlichen Prise Salz und Pfeffer würzen. 

Die Hackleischmasse ordentlich durchkneten und dann etwa drei bis vier Zentimeter dicke Bällchen daraus formen. Wenn alles zu Bällchen verarbeitet wurde, diese in den Kühlschrank geben, damit sie etwas fester werden.

Nachdem das Daal etwa eine Stunde gekocht hat, die gehackten Tomaten aus der Dose hinzugeben und diese unterrühren. Das Ganze dann nochmal eine halbe Stunde köcheln lassen. In der Zwischenzeit noch die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Etwa eine Viertelstunde vor dem geplanten Servieren des Essens, die Hackfleischbällchen aus den Kühlschrank holen. Diese dann in einer flachen Pfanne portionsweise in reichlich Öl von allen Seiten scharf anbraten. Den Vorgang für alle Bällchen wiederholen.

Die gebratenen Hackfleischbällchen dann ins Daal geben und für etwa fünf Minuten mit köcheln lassen. Den Eintopf dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das fertige Kofta Daal vor dem Servieren noch mit den Ringen der Frühlingschwiebeln bestreuen.

Zutaten

Karrotten und Gerwuerze

Linsen mit Karotten

Sosse

Sumach Pulver

Hackfleischbaellchen

Anbraten

Fertige Baellchen

Daal

Teller

Jens am 27.04.2019 um 12:56
in Rezepte