Grüner Spargel auf koreanische Art

Spargelzeit mal anders

Koreanische Grüne Spargel

Noch ist ja Spargelzeit und so habe ich vor kurzem mal wieder grünen Spargel gekauft, den ich in letzter Zeit immer mehr zu schätzen lerne. Klar, weißer Spargel ist immer noch mein Favorit, aber mit grünem Spargel kann man einfach ganz andere Dinge kochen. So entstand auch die Idee die grünen Stangen auf koreanische Art zuzubereiten. Das erwies sich als gute Idee, denn das Ergebnis war sehr lecker und die Zubereitung geht super schnell.

Zutaten für 2-3 Personen

Zubereitung

Zuerst den Spargel kurz abwaschen und dann in drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden, danach die Köpfe und die restlichen Stücke separat aufbewahren. Dann noch die beiden Knoblauchzehen schälen und in feine Stifte schneiden.

Nun das Öl in einer flachen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin abraten. Sobald dieser sein Aroma verströmt, die Hitze etwas reduzieren und die Spargelstücke, aber noch nicht die Köpfe, in die Pfanne geben. Diese dann unter gelegentlichem Umrühren für etwa fünf Minuten anbraten.

Nebenher die Doenjang und Gochujang Pasten zusammen mit den Gochugaru Flocken, dem Honig und etwas Wasser in einer kleinen Schüssel zu einer gleichförmigen Paste verrühren. Sobald die Spargel lange genug gebraten wurden, diese Paste dann ebenfalls in die Pfanne geben. Dabei darauf achten, das alle Spargelstücke gleichmässig bedeckt sind

Das Ganze für etwa zehn Minuten köcheln lassen und dann die Spitzen sowie etwas Sesamöl hinzugeben. Nun nochmals für etwas weniger als fünf Minuten köcheln lassen, damit die Spargelspitzen nicht zu weich werden. 

Die fertigen Spargel schließlich noch mit weißen Sesamsamen bestreuen und dann sofort servieren. Dazu passt Reis, bei uns gab es noch Hackfleisch in schwarzer Bohnenpaste dazu.

Spargel

Spargel Anbraten

Koepfe und Sosse

Spargel In Sosse

Koepfe

Mit Koepfen

Mit Sesam

Jens am 15.06.2019 um 09:33
in Rezepte