Südindisches Kürbiscurry

Ein herbstliches Gericht mit Kokosmilch

Suedindisches Kuerbiscurry

Wenn ich mit dem Fahrrad von der Arbeit nachhause fahre und dabei den etwas längeren Weg nehme, komme ich in Durlach an einem Hofladen vorbei. Bei diesem kaufe ich gerne Gemüse ein, da ich, wenn ich ein kleines Stück weiter fahre, auch die Felder sehe, auf denen dieses wächst. Dort gibt es natürlich zurzeit auch viele Kürbisse und so habe ich dort auch vor kurzem einen sehr schönen Hokkaido Kürbis mitgenommen. Diesen habe ich dann ein paar Tage später für ein Südindisches Kürbiscurry verwendet. Durch den Kürbis in Kombination mit der Kokosmilch wurde dieses Curry sehr cremig und lecker.

Zutaten für 3-5 Personen

Zubereitung

Zuerst die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Danach den Ingwer sowie den Knoblauch schälen und beides in dünne Scheiben schneiden. Dann die grünen Thai Chilis in dünne Ringe schneiden. Schließlich den Kürbis samt Schale in zwei bis drei Zentimeter große Würfel schneiden.

Nun das Pflanzenöl und die Butter zusammen in eine große Pfanne geben und diese erhitzen. Sobald die Butter schmilzt die Senf-, Koriander- und Kreuzkümmelsamen hineingeben und diese anbraten bis sie anfangen zu springen. Jetzt die Hitze etwas reduzieren und die Zwiebeln zusammen mit dem Ingwer, Knoblauch, Chili Schoten sowie den Curryblättern hinzugeben und alles zusammen für etwa zehn Minuten andünsten bis die Zwiebeln glasig werden.

Jetzt die Hitze wider etwas erhöhen, den Kürbis hinzugeben und alles gut vermengen. Danach das Ganze mit Kurkuma und Salz würzen und kurz zusammen anbraten. Das Curry dann mit der Kokosmilch und einem Schuss Wasser ablöschen, die Hitze wieder reduzieren und das Ganze zum köcheln bringen.

Das Curry dann für etwa zehn Minuten köcheln lassen und dann die Tamarindenpaste unterrühren. Danach sollte das Curry nochmals etwa fünf Minuten köcheln. Das Curry kann serviert werden, sobald die Kürbiswürfel weich aber noch nicht ganz verkocht sein. Dazu pass Basmati Reis oder Naan Brot.

Zutaten

Gewuerze Anbraten

Zwiebeln Anschwitzen

Kuerbis mit Zwiebeln

Mit Kokosmilch

Curry

Curry mit Naan

Jens am 19.10.2019 um 09:41
in Rezepte
Stichwörter