Thailändische Nam Plaa Ra

Eine Würzsoße mit fermentiertem Fisch

Nam Plaa Ra Zutaten

Fermentierter Fisch oder auch Plaa Ra genannt ist im Norden Thailands und dem Isaan ein beliebtes Würzmittel. Plaa Ra schmeckt um einiges intensiver als normale Fischsoße und kommt je nach Sorte noch mit ganzen Fischstücken daher. Bei uns scheint sich die Beliebtheit jedoch in Grenzen zu halten, so habe ich Plaa Ra noch nie bei uns in einem Asia Laden gesehen. Meine kleine Flasche Plaa Ra ohne Stücke habe ich auf dem Amazing Thailand Festival in Bad Homburg gekauft. Neben dem direkten Würzen mit Plaa Ra wird daraus auch die Würzsoße Nam Plaa Ra hergestellt. Hier nun ein Rezept für diesen Begleiter vieler Gerichte aus dem Isaan.

Zutaten für ein kleines Glas

  • 70g Plaa Ra
  • 200ml Wasser
  • zwei Stängel Zitronengras
  • 2 rote Schalotten
  • 8-10g Galgant
  • 3 Koriander Wurzeln
  • eine Limette

Zubereitung

Das Zitronengras in etwa drei Zentimeter lange Stücke schneiden und diese im Mörser leicht zerquetschen. Dann die Schalotten schälen und in grobe Ringe zerschneiden. Es folgt der Galgant, dieser wird samt Schale in feine Scheiben geschnitten. Schließlich noch die Korianderwurzeln klein schneiden und die Limette achteln, beides zusammen dann im Mörser leicht zerquetschen.

Nun alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit dem Wasser und dem Plaa Ra in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze zum Kochen bringen. Dann etwa eine Viertelstunde mit Deckel köcheln lassen. Die Soße dann durch ein Sieb abgießen und dann vollständig abkühlen lassen.

Die so entstandene Nam Plaa Ra Würzsoße kann sofort verwendet werden, ist aber in einem luftdicht verschlossenem Glas im Kühlschrank mehrere Monate haltbar. Man kann diese Soße also auch in größeren Mengen auf Vorrat zubereiten.

Nam Plaa Ra

Jens am 12.12.2019 um 06:21
in Rezepte
Stichwörter