Thailändisches Pad Prik Moo Sap

Pfannengerührtes mit roter Currypaste

Pad Prik Moo Sap mit Ei

Damit Anne im Berner Oberland, wo sie jetzt jeweils die Hälfe der Woche wohnt und arbeitet, nicht verhungert oder - noch schlimmer - verlernt scharf zu essen, bekommt sie von mir jetzt einen Basic Thai Kochkurs verpasst. Das erste Gericht war ein thailändisches Pad Prik Moo Sap, ein einfaches pfannengerührtes Gericht mit Hackfleisch, Schlangenbohnen und roter Currypaste. Theoretisch kann man hierfür auch andere Fleisch- und Gemüsesorten verwenden. Das Spiegelei ist optional aber auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 500g Hackfleisch vom Schwein
  • 5 Schlangenbohnen
  • 2 EL rote Currypaste
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL dünne Sojasoße
  • 100ml Wasser
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • pro Person ein Ei (optional)
  • 2 Stängel Koriandergrün (optional)
  • 2-3 EL Pflanzenöl

Zubereitung

Zuerst den Knoblauch und die Schalotten schälen und fein hacken. Dann die Schlangenbohnen in zwei bis drei Zentimeter lange Stücke schneiden. Es können stattdessen auch Kaiserschoten oder Brechbohnen verwendet werden, letztere müssen aber bereits vorgekocht werden oder man nimmt welche aus dem TK Fach.

Nun das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzten und die Currypaste darin anbraten. Sobald die Paste anfängt zu duften, das Hackfleisch hinzugeben, mit der Paste vermischen und unter ständigem rühren scharf anbraten.

Wenn sich das Hackfleisch vollständig verfärbt hat, die Schalotten und den Knoblauch hinzugeben und auch diese anbraten bis sie duften. Dann die Fischsoße hinzugeben und das Ganze kurz weiter anbraten.

Als Nächstes das Gericht mit etwas Wasser und der Sojasoße ablöschen, dann die Hitze etwas reduzieren und das Ganze köcheln lassen. Nebenher die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen und die Kaffir-Limettenblätter in schmale Streifen schneiden. Letztere hierzu am besten in der Mitte falten, den Blattschaft herausziehen und dann die Blatthälfen bearbeiten.

Jetzt die Schlangenbohnen unterrühren und auch diese kurz köcheln lassen. Hierfür eventuell noch etwas Wasser hinzugeben, damit genug Flüssigkeit vorhanden ist. Nun wäre auch ein guter Zeitpunkt die von Anne stark empfohlenen Spiegeleier zuzubereiten. 

Kurz vor dem Servieren noch die in Streifen geschnittenen Kaffir-Limettenblätter unterrühren. Das fertige Pad Prik Moo Sap auf Teller oder flache Schalen verteilen, dann mit dem Koriandergrün garnieren und jeweils ein Spiegelei darauf ablegen. Als Beilage passt am besten Jasmin Reis.

Zutaten

Currypaste

Kochkurs Fuer Anne

Hackfleisch Anbraten

Abgeloescht

Bohnen

Fertig

Pad Prik Moo Sap

Jens am 05.01.2020 um 07:58
in Rezepte