Rinderbraten in Rotweinsoße

Klassischer Sonntagsbraten

Rinderbraten in Rotweinsoße

Manchmal kann ich ja auch mal was ganz klassisches aus der gutbürgerlichen Küche kochen. Zum Beispiel diesen Rinderbraten in Rotweinsoße den es am vergangenem Sonntag gab. Lustigerweise fühlt sich das für mich dann schon etwas exotisch so etwas zu kochen.

Zutaten für 6 Personen

  • ca 1,5 kg Buglende vom Rind ("Falsches Filet")
  • 3-4 Rote Zwiebeln 
  • 4 Karotten
  • 300-400ml trockener Rotwein
  • Tomatenmark aus der Tube
  • 1 TL Paprikapulver 
  • 1 TL Chilipulver
  • etwas Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Sonnenblumenöl

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 180° bei Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und Karotten schälen. Erstere  dann in grobe Ringe und letztere in Stifte schneiden. 

Jetzt einen ausreichend großen Bräter auf dem Herd erhitzen und Öl hinein geben. In diesem den Braten bei großer Hitze von allen Seiten kurz scharf anbraten. Dann die Hitze herunternehmen, die Zwiebeln hinzugeben und kurz weiter braten bis die Zwiebeln glasig werden, dann mit dem Rotwein ablöschen.

Nun das Paprika- und Chilipulver sowie etwa drei Zentimeter Tomatenmark unterrühren. Anschließend Salz, Pfeffer und Thymian hinzugeben und die Karotten in die Soße legen.

Danach den Bräter samt Deckel auf ein Backblech in der mittleren Schiene des Backofens stellen und ihn dort für etwa eine Stunde braten lassen.

Schließlich das Ganze etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und dann mit Nudeln oder Knödeln und Salat servieren. 

Braten

Rinderbraten

Jens am 23.03.2013 um 10:13
in Rezepte