Gebackener Seelachs Tandoori-Style

Tandoori geht auch mit Fisch

Seelachs Tandoori

Gestern wollte ich mal ausprobieren ob man ein Tandoorigericht auch mit Fisch zubereiten kann. Statt Joghurt wählte ich diesmal Schlagsahne für die Marinade und verkürzte die Zeit zum marinieren auch deutlich, da Seelachs von sich her schon recht weich ist. Das Experiment kann ich im nachhinein nur als gelungen bezeichnen, gebackener Seelachs Tandoori-Style ist sehr lecker und die Sahne passte deutlich besser zum Fisch als Joghurt.

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Seelachsfilets (zusammen ca. 500-600g)
  • 2 frische große, rote Chilis oder Peperoni 
  • 2 cm Ingwer (ca. 4g)
  • eine Knolle Ackerknoblauch 
  • 3 TL Tandoori Paste 
  • 50 ml Schlagsahne
  • 50 ml Wasser

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 180 Grad bei Umluft vorheizen.

Dann die Tandoori Paste mit der Schlagsahne und etwas Wasser in einer flachen Auflaufform vermengen und die Seelachs Filets darin kurze Zeit marinieren.

Danach den Knoblauch und den Ingwer schälen, in feine Stifte schneiden und beides über den marinierten Fisch geben. Schließlich auf jedes Filet eine Chili legen und das Ganze für ca. 30-35 Minuten im Backofen backen.

Die fertigen Filets mit Reis oder Naan sowie Salat servieren. Dazu passt hervorragend ein trockener, aber fruchtiger Riesling wir z.B. der Durbacher "Klingelberger"

Backofen
jens am 27.03.2013 um 19:58 in Rezepte
Stichwörter