Verköstigung von selbstangebauten Chilis

Eine scharfe Angelegenheit

Schneidbrett

Gestern Abend kam unser Freund Jens mit einer Auswahl der Ernte seiner selbstangebauten Chilis vorbei. Er hatte eine Scotch Bonnet, eine Chocolate Habanero, eine Habanero Orange und zu meinem Schrecken auch eine Bhut Jolokia zur Verköstigung dabei. Letztere ist auch als "Geisterchili" bekannt und zählt zu den allerschärfsten Chilis des Welt.

Die Scotch Bonnets zählen zwar auch zu den schärfsten Chilis aber seine waren nicht so scharf, dafür umso leckerer. Die Habanero Orange die er aus der Schweiz bekommen hat ist eine "solide" Habnero die einen fruchtigen Geschmack aber auch einen ordentlichen Schärfegrad vorweisen kann.

Gut dass er auch eine Packung Milch und Joghurt dabei hatte. Beides haben wir schon bei der dunkelbraunen Chocolate Habanero aber erst recht bei der Bhut Jolokia gebraucht um die extreme Schärfe zu neutralisieren. Erstaunlich finde ich bei beiden, dass sie trotzdem noch einen tollen Geschmack haben!

Danke Jens, gerne wieder!

Jens am 09.07.2015 um 07:56
in Dies und Das
Stichwörter