Fleischlastiger Thai Abend

Unser Thai Menü am Sonntag

Fleischlastiger Thai Abend

Seit Stefan von Thaifreun.de letzte Woche in der Facebookgruppe Thai-Küche ครัวไทย so von Pailins Zubereitungsart für Moo Grob im Backofen geschwärmt hat, wollte ich das auch ausprobieren. Pailin von Hot Thai Kitchen hat bei dieser Variante komplett auf das Vorkochen und das Frittieren verzichtet.

Auch Fischi konnte ich schnell von dieser Idee begeistern und so haben wir uns am Sonntagabend zum gemeinsamen Schweinebauch Backen getroffen. Er hatte schon am Samstag knapp 1,3 Kilogramm Schweinebauch beim Metzger besorgt und diesen nach Pailins Angaben vorbereitet. Uns blieb also am Sonntag nur noch die Zubereitung im Backofen übrig.

Ich wiederum war am Samstag im Asialaden und habe unter anderem Wasserspinat gekauft. Diesen gab es in Form des Wokgerichts Pad Pak Bung Fai Daeng als Alibi Gemüse Beilage.

Neben diesen beiden Gerichten hatte ich noch Moo Dad Daew, Nam Jim Jeaw und Phayaos Auberginenpaste vom Freitag übrig. Darüber hinaus habe ich auch noch den Rest vom marinierten Hähnchenfleisch für das Pandan Chicken, das es am Samstag gab, ohne Pandanblätter goldgelb frittiert. Und zu all diesen Leckereien gab es natürlich noch Jasminreis.

Der Schweinebauch war wirklich der Hammer, oben schön kross und unten ganz zart mit noch einem Hauch von Rosa. Von “keinerlei Sauerei” im Backofen kann ich allerdings nicht berichten, unseren Backofen kann ich heute erst einmal grundsanieren.

Unsere Sauerei lag aber wohl an einer Schieflage in die unser Schweinebauch während des Backens geraten ist und an einem klitzekleinen Umrechnungsfehler von Fahrenheit nach Celsius unsererseits. Ich würde es aber trotzdem jeder Zeit nochmal tun.

Gai Gratiam und Moo Dad Deaw
Gai Gratiam und Moo Dad Deaw
Moo Grob in Backofen
Moo Grob in Backofen
Moo Grob
Moo Grob
Pad Pak Boong Fai Daeng
Pad Pak Boong Fai Daeng
Teller