Massaman Curry mit Riesenkartoffeln

So dumm kann gar kein Bauer sein

Massaman Curry mit Ofenkartoffel
Massaman Curry mit Ofenkartoffel

In letzter Zeit kaufe ich des Öfteren bei einem Hofladen in Durlach ein. Dort gab es vor kurzem riesige Kartoffeln. Diese fand ich so spannend, dass ich gleich zwei davon mitgenommen habe, die zusammen immerhin 1,2 Kg auf die Waage gebracht haben.

Auch die Verkäuferin dort war erstaunt über die Größe der Knollen und wies mich auf den Spruch mit den dicksten Kartoffeln und den dümmsten Bauern hin, der mir schon die ganze Zeit im Kopf herumschwirrte.

Diese Riesenkartoffeln wollte ich auf irgendeine Art und Weise füllen. Dabei schwankte ich lange zwischen gefüllter Kumpir nach türkischem Vorbild und Massaman Curry in der Kartoffel serviert, nach dem gleichen Prinzip wie unser Gaeng Kua Gai Sapparot vor einiger Zeit.

Die Entscheidung fiel, wie so oft in letzter Zeit, auf das thailändische Gericht. Gestern Abend war es so weit, zusammen mit unserem Freund Fischi haben wir ein Massaman Curry mit Rindfleisch gekocht und die großen Kartoffeln im Backofen zubereitet. Dafür haben wir sie halbiert, mit Öl eingerieben und dann in Alufolie gewickelt für etwas mehr als eine Stunde im Ofen gebacken.

Beim Massaman Curry haben wir, da es auch noch einen Som Tam Strawberry und einen Nam Tok Nuea gab, der Einfachheit halber auf eine fertige Paste zurückgegriffen. Diese haben wir aber mit einigen zusätzlichen Gewürzen wie Sternanis, Nelken und Zimt verfeinert haben. Als Einlage diente Rindergulasch und eine zusätzliche kleinere Kartoffel.

Das Curry haben wir viel flüssiger gehalten wie normal, da der Plan war die großen Ofenkartoffeln auszuhöhlen und die so gewonnen Kartoffelstücke am Schluss in das Curry zu geben. Als die Kartoffeln und das Curry dann aber fertig waren, haben wir den Plan über den Haufen geworfen.

Die Ofenkartoffeln, die mit der Schnittkante nach unten auf dem Backblech lagen, hatten eine so perfekte krosse Kruste bekommen, dass ich es einfach zu schade fand diese vor dem Verspeisen zu zerstören. So haben wir die gebackenen Kartoffeln zusammen mit dem Massaman Curry in einem tiefen Teller serviert. So hatte jeder etwas von der leckeren Kruste und konnte das Curry nach Belieben im eigenen Teller in die Kartoffel füllen.

Die Zutaten
Die Zutaten

Paste und zusätzliche Zutaten
Paste und zusätzliche Zutaten

Massaman Curry
Massaman Curry

Ofenkartoffeln
Ofenkartoffeln

Jens am 02.06.2020 um 06:42
in Dies und Das