Mala Tang Chinese Streetfood

Ein Suppen-Imbiss in Karlsruhe

Mala Tang Chinese Streetfood

Die Uni Karlsruhe, oder das Karlsruher Institut für Technologie wie sie ja offiziell heißt, hat in der Zwischenzeit sehr viele Studierende aus China. So eine große Menge von Menschen generiert auch eine große Nachfrage nach chinesischen Speisen und Lebensmitteln.

Dieser Umstand hat nicht nur dazu geführt, dass authentische chinesische Restaurants wie das Yangda im Passagehof eigentlich immer gerammelt voll sind, dass Imbisse wie das Yin Yang auf einmal eine zweite Speisekarte mit authentischen Gerichten anbieten, oder dass neue chinesische Supermärkte wie der Xiong Di Asia Market eröffnen, sondern es gibt auch eine Reihe von komplett neuen Restaurants.

Eines dieser neuen Restaurants ist das Mala Tang Chinese Streetfood in der Waldhornstraße direkt gegenüber der Uni. In diesem winzigen Laden gibt es ausschließlich Suppen und das in einer für uns ungewohnten Form, denn man stellt sich seine Suppe selbst zusammen. An der Rückseite des kleinen Gastraums befindet sich zum einen ein Regal mit Plastikschüsseln und zum anderen ein Buffet mit Suppeneinlagen. Dort nimmt man eine Schüssel, füllt diese nach Herzenslust mit Zutaten vom Buffet und gibt diese dann am Tresen ab. Dort wird der Inhalt der Schüssel gewogen und der Preis danach berechnet. Nun muss man sich noch für eine der Brühen entscheiden, bezahlt seine Suppe und bekommt einen Chip mit einer Nummer darauf.

Nun sucht man sich einen der wenigen Plätze im Gastraum oder vor dem Laden aus und wartet, man kann die Suppe aber auch mitnehmen. Nach einigen Minuten wird die Nummer aufgerufen und man kann seine Suppe abholen. Am Tresen gibt es noch diverse Toppings wie zum Beispiel Koriander, Sesam oder Chili-Öl mit denen man der selbst zusammengestellten Suppe noch den letzten Schliff geben kann. Dann schnappt man sich einen Löffel sowie Stäbchen und kann seine Suppe genießen, die in dieser Zusammenstellung niemand sonst in dem kleinen Imbiss hat.

Ich bin ja ein großer Freund von allen Gerichten, die man selbst zusammenstellt und hier hat man die Auswahl der Suppeneinlagen wirklich selbst in der Hand. Die Auswahl an Nudeln, Fleisch, Meeresfrüchten, Gemüsen, Pilzen und Kräutern am Buffet lässt für den Suppenfreund keine Wünsche offen. Gefühlt gibt es so ziemlich alles, was auch im nahegelegen Xiong Di Asia Supermarkt verkauft wird. Kombiniert mit der Auswahl an fünf verschiedenen Brühen, wie zum Beispiel der Namensgebenden scharfen Mala- oder der kräftigen Knochenbrühe, ergeben sich unendliche Möglichkeiten. Für eine Suppe bezahlt man je nach Gewicht zwischen fünf und zehn Euro und ist danach ordentlich satt.

In Zeiten von Corona hat es ein solch kleiner Laden sicherlich schwer, ich war aber letzte Woche sehr erfreut als ich beim vorbei radeln gesehen habe, dass er geöffnet hat und bin da ich eh schon Hunger hatte spontan eingekehrt. Der Gastraum wirkt nun durch viele Plastikstellwände und abgespannte Folien noch kleiner als sonst, es können sich stehend wirklich nur drei Leute darin aufhalten und ans Buffet kann man nur noch einzeln. Bei großem Andrang führt das sicherlich zu langen Wartezeiten. Ich war allerdings Mittags um 11:45 dort und da ging alles noch sehr flott.

Mala Tang Chinese Streetfood
Waldhornstraße 22
76131 Karlsruhe
Zutaten
Zutaten
Suppe mit Knochenbrühe
Suppe mit Knochenbrühe
Suppe mit grüner Pfefferbrühhe
Suppe mit grüner Pfefferbrühhe
Auswahl an Brühen
Auswahl an Brühen
Einige Wenige Sitzplätze
Einige wenige Sitzplätze
Schild
Mala Tang Chinese Streetfood