Hackfleisch-Pfanne mit Bratpaprika

Das weckt Urlaubserinnerungen

Bratpaprika-Hackfleisch-Pfanne

Im Supermarkt um die Ecke gab es Anfang der Woche spanische Pimientos de Padron. Da habe ich gleichmal ein Schälchen mitgenommen und habe sie gestern Abend zu einer Hackfleisch-Pfanne mit Bratpaprika verkocht. Diese war nicht nur sehr lecker sondern auch einfach schön anzuschauen.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 200g spanische Bratpaprika
  • 500g gemichtes Hackfleisch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 frische, große Peperoni (am besten Rot)
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 1 TL kretische Grillmischung oder Gyros-Gewürzmischung
  • 1 TL getrockenter Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schuss trockener Rotwein
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für die Zubereitung dieses Gerichts werden zwei Pfannen benötigt. Beide auf den Herd stellen und auf mittlere Hitze aufheizen.

In die eine Pfanne die Bratpaprika geben und gleichmässig verteilen um sie ohne Öl anzurösten. In die andere Pfanne das Olivenöl geben, die Hitze etwas erhöhen und das Hackfleisch darin unter gelegentlichem Rühren scharf anbraten. 

Während es in den Pfannen fröhlich bruzelt, den weißen Teil der Frühlingszwiebeln und die Peperoni in feine Ringe schneiden und beides sofort unter das Hackfleisch rühren. 

Bei der Gelegenheit die Bratpaprika einzeln umdrehen.

Das Hackfleisch nun mit der Gewürzmischung, Salz und Pfeffer würzen und weiter anbraten.

Die Tomate klein schneiden, zum Hackfleisch geben und unterrühren.

Dann den Thymian hinzugeben und kurz weiter braten. Alles mit dem Rotwein ablöschen und die Hitze herunternehmen.

Wenn der Rotwein fast verkocht ist, die Pfanne vom Herd nehmen und heiß servieren.

Dazu passt Salat, Reis und Rotwein.

Bratpaprika

Bratpaprika-Hackfleisch-Pfanne

jens am 05.09.2014 um 06:50 in Rezepte
Stichwörter