Vietnamesische Pak Choy Taschen

Ein leichtes, leckeres und schnelles Gericht

Zutaten für Pak Choy Taschen

Ich habe im Supermarkt mal wieder Baby Pak Choy mitgenommen. Zuhause wollte ich ausprobieren, ob man den genauso füllen kann wie vietnamesische Sommerrollen. Also habe ich ähnliche Zutaten zubereitet und wir haben uns ans Rollen gemacht. Geschmacklich war es super nur rollen bzw. falten lassen sich die Pak Choy Taschen noch schwieriger als die Rollen mit Reispapier.

Deshalb gibt es hier auch nur ein recht unansehnliches Bild eines gefüllten Pak Choy Blattes. Je nach Belieben oder Grad der Verzweiflung können alternativ auch alle Zutaten auf einem großen Teller vermengt und als Salat serviert werden.

Zutaten für zwei Personen

  • 250g Rinderhüfte
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • eine halbe Salatgurke
  • 200g Baby Pak Choy
  • 100g Mungobohnenkeimlinge ("Soja Sprossen")
  • 3 EL Sojasoße (dünne Thailändische)
  • 1/2 EL Sesamöl
  • 4 EL Austern- oder Fischsoße
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 2 Thai Chilis
  • 2 EL gehacktes Koriandergrün (Frisch oder TK)
  • 2 TL brauner Zucker

Zubereitung

Zuerst die Thai Chilis in feine Ringe schneiden und in einer kleinen Schüssel mit der Austernsauce, dem Wasser, Koriandergrün und dem Zucker vermischen und schon einmal auf den Tisch stellen. Diese Soße dient später als Dip für die Taschen.

Die die halbe Salatgurke in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, beides in separate Schüsseln geben und auf dem Tisch platzieren.

Die Rinderhüfte in feine Streifen schneiden und mit dem Sesamöl scharf anbraten. Währenddessen in einem anderem Topf auch die Mungobohnenkeimlinge mit der Sojasoße leicht anbraten. Beides ebenfalls in separate Schüsseln geben und auf den Tisch stellen.

Nun noch die Pak Choy Blätter kurz mit kaltem Wasser abspülen und in sehr kurz in heißem Wasser blanchieren.

Die Pak Choy Blätter können nun von jedem individuell mit den vorbereiteten Zutaten gefüllt und zu Taschen gefaltet werden.

Tasche

jens am 24.03.2014 um 08:17 in Rezepte
Stichwörter