Tikka Masala Curry mit Kartoffeln und Spinat

Ein vegetarisches indisches Curry

Veggi Tikka Masala

Ich wage mich ja nun immer öfter auch mal an indische Gerichte. Die sind mit den Pasten aus dem Asialaden eigentlich auch ganz einfach zubereitet. So gab es gestern Abend dieses Tikka Masala Curry mit Kartoffeln und Spinat. Und zur Abwechslung ist dies auch mal ein vegetarisches Curry.

 Zutaten für 4 Personen

  • 6 mittelgroße Kartoffeln (weichkochend)
  • 300g frischer Blattspinat (oder TK Blattspinat, aber kein Rahmspinat!)
  • 2 Zwiebeln
  • eine Knolle Ackerknoblauch
  • 1-1,5 Dosen Pizzatomaten (also 600ml)
  • 5-6 EL Tikka Masala Paste (z.B. Patak´s Tikka Masala Curry Sauce aus dem Asialaden)
  • 2 TL Bockshornkleesamen
  • 2 TL Dhania (Koriandersamen)
  • 2 Stangen frisches Koriandergrün
  • etwas Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Wenn der Spinat frisch ist diesen zuerst waschen und zerkleinern. Spinat aus dem Tiefkühlfach kann dagegen später einfach direkt hinzugegeben werden.

Dann die Zwiebeln und die Knoblauchknolle in kleine Würfel schneiden. Diese dann in einer großen Pfanne mit etwas Butter kurz anbraten. Danach die Tikka Masala Paste hinzugeben, unter umrühren kurz weiter braten und dann mit den Pizza-Tomaten und etwas Wasser ablöschen. Dann das Ganze bei mittlerer Hitze zum kochen bringen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln in Würfel schneiden und dann in das Curry geben. Den Spinat ebenfalls hinzugeben. Anschließend die Bockshornklee- und die Koriandersamen im Mörser zu einem groben Pulver zerstoßen und dieses dann auch dem Curry beifügen. 

Das Ganze nun für ca. 45 Minuten kochen lassen und von Zeit zu Zeit umrühren. Dabei eventuell die Konsistenz mit etwas Wasser regulieren.

Schließlich mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Dann das Koriandergrün zerkleinern und einrühren. Das Curry danach noch ca 1-2 Minuten weiter köcheln lassen.

Das fertige Curry dann mit Reis oder Naan servieren.

jens am 19.11.2011 um 10:24 in Rezepte