Rote Beete Salat mit Walnüssen

Geschmack im Wandel

Rote Beete Salat

Hätte man mich vorher gefragt ob ich Rote Beete mag, hätte ich defintiv gesagt: nein. Denn ich kannte bisher nur das gekochte, eingelegte Zeug aus dem Glas. Nun hat uns Fischi frische Rote Beete aus dem eigenen Garten mitgebracht und Anne schwärmte von Rote Beete Salat, bei dem die Rüben roh verarbeitet werden. Das machte mich dann doch etwas neugierig. Und es ist wirklich etwas ganz anderes, dieser Rote Beete Salat mit Walnüssen ist nämlich einfach super lecker!

Zutaten für 2 Personen

  • ca. 400g Rote Beete (4 Rüben der Art "Cylindra")
  • eine handvoll Walnüsse (ca. 50g)
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Pistazienöl
  • 2 EL Weisweinessig
  • 1 Schalotte 
  • 2 EL Apfelchutney
  • 6-8 frische Basilikumblätter
  • eine Prise Salz

Zubereitung

Zuerst die Rote Beete schälen und mit einer Reibe kleinhobeln. Wie man dabei nicht die ganze Küche einsaut, bleibt mir ein Rätsel. Danach zusammen etwas Salz in eine Schüssel geben. Die Schalotte klein hacken und unterrühren. 

Dann habe ich 2 EL von meinem selbgemachten Apfelchutney dran gemacht, denn irgendwie hatte ich Apfel als Passend zu Rote Beete in Erinnerung aber keinen frischen zu Hand. 

Danach die Limette auspressen und den Saft mit dem Pistazienöl und dem Essig über den Salat gießen. Danach alles gut verrühren.

Nun die Walnüsse klein hacken und den frischen Basilikum klein rupfen und beides über den Salat geben.

Schließlich den fertigen Salat 20 bis 30 Minuten ziehen lassen und dann servieren.

jens am 12.08.2014 um 19:41 in Rezepte
Stichwörter