Caldereta mit Chorizo und Rindergulasch

Philippinischer Eintopf

Caldereta mit Chorizo und Rindergulasch

Wir hatten uns mit Freunden zum Auftakt des langen Osterwochenendes zum Kochen verabredet und im Kühlschrank fand ich noch eine auf den ersten Blick seltsame Kombination: kleine Chorizo-Würstchen und Baby Pak Choy. Beides musste weg, da wir über Ostern nicht da waren. Aber wie könnte das zusammen passen? Da fiel mir ein, dass es auf den Philippinen Chorizos gibt und eine kurze Internetrecherche bestätigte dann auch, dass Pak Choy dort ein weitverbreitetes Gemüse ist. Also Stand der Plan: Caldereta mit Pak Choy und dazu ein Risotto.

Aus den Beilagen habe ich zwei seperate Rezepte gemacht, diese findet Ihr hier: Limetten-Ingwer Risotto und Baby Pak Choy auf Philippinische Art.

Eine Caldereta hatte ich vor einiger Zeit auch schonmal mit einer Fertigpackung gemacht: Mama Sita's Caldereta.  "Aber wofür eine Fertigpackung?" frage ich mich jetzt, denn sie ist so einfach selbst gemacht.

Zutaten für 4 Personen

  • 350g Chorizo (je fettiger, desto besser)
  • 250g Rindergulasch
  • 2 Knollen Ackerknoblauch (oder 3-4 Zehen normaler)
  • 60ml Weißweinessig
  • 60ml thailändische Sojasauce
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 rote oder orange Paprika
  • 400 ml gehackte Tomaten aus der Dose
  • 2 frische Tomaten
  • 4 große Kartoffeln
  • 80g TK Erbsen
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chorizo in Scheiben schneiden.

Die Chorizoscheiben mit dem Knoblauch in einer Pfanne anbraten. Wenn das Fett ausläuft das Gulasch hinzugeben und weiterbraten. Wenn sich das Fleisch verfärbt, mit dem Essig und der Sojasauce ablöschen und alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken, sowie die Tomaten und die Paprikaschote würfeln.

In einer zweiten Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebeln mit den Paprikawürfeln anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden die Tomatenwürfel unterrühren. Dann mit den Dosentomaten ablöschen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Nun die Tomaten-Zwiebel-Paprika-Mischung zum Fleisch geben und alles zusammen ca. 20 Minuten kochen lassen.

Dann die Kartoffeln schälen und würfeln und zusammen mit den unaufgetauten Erbsen, Salz und Pfeffer in die Caldereta geben. 

Den Eintopf nun für ca. 40 Minuten bedeckt kochen lassen. Nebenher können die Beilagen zubereitet werden.

Wenn das Fleisch durch ist und die Kartoffeln weich sind, heiß servieren.

Zutaten

Anbraten

Zwiebel und Paprika

Essig und Sojasauce

Fertig

Teller

jens am 11.04.2015 um 09:42 in Rezepte