Flambierte Merguez mit Chipotle-Risotto

Was Sonntags die Vorräte hergeben

Flambieren

Am letzten Wochenende ist uns mal wieder erst Sonntags eingefallen das wir hätten einkaufen sollen. Naja ärgerlich, aber auch immer eine Chance mal zu schauen, was sich so in den Vorratsschränken und im Tiefkühlfach finden lässt.

Was ich fand waren eingefrorene Merguez von Annes Geburtstagsparty, die sollten eh mal weg. Tiefgeforerener, gestiftelter Sellerie von keine Ahnung wann. Gehackte TK-Schalotten aus dem Asialaden, ich wußte die sind irgendwann mal praktisch. Ein Dose Chipotle Chilis aus dem mexikanischen Laden in Tübingen, lecker. Pizzatomaten, Oliven und Tomatenmark,  jeweils die letzte Dose bzw. Tube, es wird wirklich Zeit die Vorräte an dieses Basics wieder aufzufüllen.

Ach und dieser Tequila, der irgendwie nicht wirklich schmeckt, aber der doch zu schade ist zum wegschütten - mit dem wollte ich doch mal unbedingt irgendetwas flambieren. Alles in allem eine wilde Mischung also, aber auch eine Herausforderung! Vom einem Rezept für flambierte Merguez mit Chipotle-Risotto habt Ihr bestimmt vorher noch nichts gehört, oder?

Zutaten für 4 Personen

  • 5 Merguez (je ca. 70-80g)
  • 200g Sellerie (frisch oder TK in Stiften)
  • 3-4 kleine Schalotten (oder TK-Schalotten aus dem Asialaden)
  • 30ml Tequila (weiß)
  • 1 Dose Pizzatomaten (400ml)
  • einige frische Basilikumblätter
  • 1/2 TL Chile Ancho Pulver
  • 1/2 Dose Eingelegte Chipotle Chilis (z.B. von "La Costeña")
  • 250g Mittelkornreis
  • 50g Butter
  • 3/4 Liter Gemüsebrühe
  • 100g grüne, entkernte Oliven
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung

Falls frisch verwendet, den Sellerie schälen und in Stifte schneiden. Die Schalotten kleinhacken. Die Hälfte der eingelegten Chipotle Chilis aus der Dose nehmen und in Streifen schneiden. Die Basilikumblätter in Streifen schneiden.
 
Die (aufgetauten) Merguez in Scheiben schneiden. In einem Topf - am besten mit Ausgießer - die Gemüsebrühe zubereiten und warm halten.
 
Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Hälfte der Schalotten, die Chipotle Streifen und etwas von dem Adobo aus deren Dose darin anbraten. Kurz darauf den Reis hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. Dann mit mit soviel Gemüsebrühe löschen, dass der Reis bedeckt ist. Die Hitze reduzieren und schwach köcheln lassen. 
 
In einer zweiten Pfanne die restlichen Schalotten und die Merguezscheiben anbraten. Dann die Selleriestifte hinzugeben und ebenfalls anbraten.
 
Wenn alles leicht angebräunt ist mit Salz, Pfeffer und Basilumblättern würzen und - jetzt kommt der Spaß - mit Tequila übergießen und diesen anzünden, aber Vorsicht: die Dunstabzugshaube vorher abschalten!
Sollte der Tequila nach ca. 20-30 Sekunden nicht von selbt erloschen sein, vorsichtig mit den Tomaten aus der Dose löschen und gut verrühren. Alles zusammen nun mit Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
 
Wenden wir uns wieder dem Reis zu. Hier ist wahrscheinlich die Gemüsebrühe schon ziemlich eingekocht und so geben wir wieder welche hinzu. Außerdem rühren wir gute 4-5cm Tomatenmark unter bis der komplette Reis eine rötliche Färbung angenommen hat.
 
Das mit dem Risotto kann nun noch etwas dauern, immer wenn die Brühe eingekocht ist und der Reis noch nicht weich ist, Brühe hinzugeben, aber der Reis sollte nicht darin schwimmen! 
 
Ist der Reis dann weich, die Butter unterrühren, die Oliven gleichmässig im Reis verteilen und die Herdplatte ausschalten.
 
Den Deckel von der anderen Pfanne nehmen, das Ancho Chilipulver über den Inhalt streuen, verrühren und nochmal kurz köcheln lassen. Schließich mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Beides zusammen nun heiß servieren. Dazu passt ein eiskaltes Bier oder auch ein schöner Wein.
 
 
 

Chipotle

Reis

Pfanne

Flambieren

Pfanne

Risotto

jens am 12.08.2015 um 06:51 in Rezepte
Stichwörter