Deftige Lasagne mit Lauch

Mit dem gewissen Etwas

Lasagne

Es war mal wieder Freitag und wie waren mit Fischi zum Kochen verabredet. Er kam dann auch mit einem riesigen Lauch und großem Hunger. Auf asiatisch hatten wir ausnahmsweise mal keine Lust und so gab es diese leckere deftige Lasagne mit Lauch.

Zutaten für 4 Personen

  • 500g gemischtes Hackfleisch
  • 2 große, rote Zwiebeln
  • eine Zehe Knoblauch
  • eine Handvoll frische Kräuter (Basilikum, Majoran, Rosmarin)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL getrocknete ital. Kräuter
  • eine halbe Flasche Chianti
  • 2 Dosen geschälte Tomaten (je 400g)
  • eine kleine Stange Lauch
  • einige Lasagneblätter
  • 200g geriebener Gauda
  • 200g geriebener Mozarella
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30g Butter
  • 200ml Milch
  • 3-4 EL Mehl
  • Muskatnuss

Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Auch die frischen Kräuter klein hacken oder rupfen. 

Ein Esslöffel Olivenöl in einer großen erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten. Wenn es sich verfärbt hat, die Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und weiter braten. Nach kurzer Zeit auch die getrockneten Kräuter darüber streuen und noch etwas weiter anbraten.

Jetzt das Gebratene mit dem Chianti ablöschen und alles kurz aufkochen lassen, dann die Dosentomaten unterrühren.

Nun die Lorbeerblätter, die frischen Kräuter, etwas Salz und Pfeffer hinzugeben und das ganze mindestens 45 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Hier gilt je länger, desto besser: wenn Ihr also die Zeit habt, gönnt sie Euch und der Soße.

In der Zwischenzeit können wir auf jeden Fall schon einmal den Lauch waschen und in Ringe schneiden.

Wenn die Soße eine gute Weile gekocht hat und fertig ist, machen wir uns an die Lasagne. Dazu pinseln wir eine flache Auflaufform mit dem restlichen Olivenöl ein und füllen deren Boden mit einer Portion der Hackfleischsoße, drauf legen wir eine Schicht Lasagneblätter. Darauf folgt wieder eine Schicht Soße, darauf wieder Lasagneblätter und so weiter. Dazwischen kann nach belieben auch schon eine Schicht Lauchringe eingebaut werden, dann verteilt sich der Lauchgeschmack besser in der kompletten Lasagne.

Sind wir knapp unter dem Rand angelangt, heizen wir den Backofen auf 180°C bei Umluft auf und machen uns dann daran die Bechamelsoße zuzubereiten. Hierzu die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, diesen dann von der Platte nehmen und mit einem Schneebesen langsam das Mehl einrühren bis eine sämige Masse entstanden ist. Zu dieser die Milch hinzugeben und alles gut verrühren, die fertige Soße dann für ca. 10 Minuten bei ganz schwacher Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen. Schließlich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und beiseite stellen.  

Auf die oberste Schicht der Lasagne verteilen wir nun gleichmässig die (übrigen) Lauchringe, gießen die Bechamelsoße darüber und belegen schließlich alles mit dem geriebenem Käse.

Nun kommt die Lasagne für ca. 45 Minuten in den Backofen. Sie ist fertig wenn der Käse leicht angebräut ist. Dann aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann heiß servieren.

Zur Lasagne passt ein schwerer italienischer oder spanischer Rotwein und ein frischer Salat wie zum Beispiel ein Tomaten-Gurken-Salat.

Anbraten

Tomaten

Bechamel

Lasagneblätter

Lauch

Backofen

Teller

jens am 24.11.2015 um 09:23 in Rezepte