Schnelles Nasi Goreng in der Mittagspause

Leckere Resteverwertung

Schnelles Nasi Goreng

Gestern habe ich in der Mittagspause den übrigen Reis von dem Curry verarbeitet, das wir Anfang der Woche gekocht hatten. Ich habe hierzu von Zuhause noch eine Packung indonesische Mee Goreng Gewürzpaste, etwas gekochten Schinken, eine Schalotte sowie ein paar TK Bohnen mitgebracht um ein schnelles Nasi Goreng daraus zu kochen. Dieses habe ich dann noch mit ein paar Zutaten verfeinert und garniert, die wir eh in der Firmenküche haben,

Zutaten für eine Person

Zubereitung

Zuerst sollten die TK-Bohnen etwas auftauen, damit sie nicht lange gebraten werden müssen. Das war bei mir einfach da ich sie morgens schon aus dem Tiefkühlfach geholt hatte. Danach die Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden. Dann den gekochten Schinken in schmale Streifen schneiden. Beides bereit halten, es wird gleich gebraucht.

Nun das Öl in einem Wok erhitzen und den Reis zusammen mit der Schalotte und dem Schinken unter ständigem Rühren anbraten. Dabei eventuell verklumpten Reis mit dem Bratenwender flach klopfen bis er wieder körnig ist. Nach ein paar Minuten auch die Bohnen hinzugeben und alles zusammen weiter braten bis der Reis leicht gebräunt ist. 

Jetzt die Mee Goreng Paste aus der Packung sowie etwas Sojasoße dazu geben und alles gut vermengen. Den gewürzten Reis dann noch einige Minuten weiter braten, bis er möglichst viel von der Paste aufgenommen hat, aber noch nicht zu trocken ist.

Den Inhalt der Pfanne schließlich in eine Schüssel geben, festdrücken und dann auf einen flachen Teller stürzen. Den Reisberg dann mit Erdnüssen, frittiertem Knoblauch und etwas Sriracha Soße garnieren und sofort servieren.

Mee Goreng Packung

Reisberg

Jens am 23.06.2018 um 13:55
in Rezepte