Indisches Rindfleisch Vindaloo

Mal wieder ein indisches Gericht

Vindaloo mit Rind

Schon vor drei Wochen habe ich abends einmal dieses Rindfleisch Vindaloo zubereitet, da ich mal wieder Lust auf ein scharfes indisches Curry hatte. Das Rezept dafür stammt aus "Das große Buch der Asiatischen Küche", dem allersten Kochbuch das ich je besessen habe. 

In dem Buch sind erstaunlicherweise zwei Rezepte für Vindaloo beschrieben, die sich interessanterweise nicht nur in der verwendeten Fleischsorte, sondern auch in einigen Zutaten unterscheiden. So kommt in dieser Variante mit Rindfleisch zum Beispiel auch ein Schuss Essig zum Einsatz.

Darüber wie wir die andere Variante mit Schweinefleisch zusammen mit einem Gemüsecurry zubereitet habe, habe ich auch schon bereits geschrieben. Diesmal hatte ich jedoch schon das Rindergulasch zuhause und deshalb war die Rezeptwahl einfach.

Da ich es mit der Schärfe dann aber doch etwas übertrieben habe, und auch, weil ich Lust auf mehr Flüssigkeit hatte, habe ich noch eine halbe Dose Kokosmilch zum Vindaloo gegeben. Über die Kokosmilch mag der eine oder andere Aufschreien, da dies ja nicht authentisch ist, aber lecker war es auf jeden Fall.

Zwiebeln und Neues Messer

Gewuerze

Paste

Fleisch

Zwiebeln

Vindaloo

Nachgekocht aus ...

Das Rezept für das Vindaloo stammt aus meinem allerersten Kochbuch "Das große Buch der Asiatischen Küche" von Jane Bowring.

Das Grosse Buch Der Asiatischen Kueche

Gravatar von JensJens am 09.02.2018 um 07:03
in Nachgekocht
Stichwörter

Kommentare
Achso, das verstehe ich!

Gravatar von Mönchen Mönchen
am 10.02.2018 um 12:15

Wenn ich etwas eins zu eins aus einem Kochbuch nachkoche möchte ich das Rezept dafür schon aus restlichen Gründen nicht auf meinem Blog posten.

Gravatar von Jens Jens
am 10.02.2018 um 12:14

Das sieht lecker aus. Hast Du dafür auch ein Rezept?

Gravatar von Mönchen Mönchen
am 10.02.2018 um 12:11

Dein Kommentar